Achtung! Falsche Volksbank versendet SMS

0
531
Volksbank Unna - Archivbild, Foto: S. Rinke / RB

Nach der falschen Sparkasse nun die falsche Volksbank:

Eine neue Phishing-Welle gegen Volksbankkunden ist angerollt. Das spezialisierte Nachrichtenportal Mimikama warnt eindringlich davor, diese SMS anzuklicken.

Die von Kriminellen verschickten SMS (Kurznachrichten) scheinen von der Volksbank zu stammen. Angeblich, so steht darin, warte eine wichtige Nachricht der Volksbank auf den Empfänger. Um diese Nachricht zu lesen, müsse der Empfänger auf den Link www.Volksbank-notwendige-Nachricht.com in der SMS tippen.

Das sollte man unter keinen Umständen tun!

Warnung vor Pishing SMS der angeblichen Volksbank. Bildquelle c/o Mimikama

Der gefälschte Link führt natürlich nicht zur Webseite der Volksbank, sondern zumindest bei deutschen Nutzern zu einer täuschend ähnlichen Fakeseite. Dort soll man sich mit den Zugangsdaten fürs Online-Banking der Volksbank anmelden.

Und wer das dann nichtsahnend tut, muss nach dem Login „neue Bedingungen für das Onlinebanking“ akzeptieren und soll danach Name, Adresse, Telefonnummer etc. eingeben. Es handelt sich also um einen klassischen Phishingangriff.

Wer tatsächlich bereits auf diesen Betrug hereingefallen ist, sollte sofort seine Volksbank informieren, sein Online-Banking sperren lassen und bei der Polizei Anzeige erstatten.

Die Handynummern, an die die gefälschten SMS geschickt werden, stammen wohl aus geleakten Daten im Darknet oder wurden von Datenhändlern erworben, wie Mimikama vermutet.

Die SMS werden wie bei dem Pishing-Angriff unter dem Decknamen der Sparkasse offenbar wahllos nach dem Gießkannenprinzip an alle vorhandenen Telefonnummern verschickt, in der Hoffnung, dass sich darunter auch Volksbank-Kunden befinden, die dann prompt in die Falle tappen.





HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here