Lehrer am MCG Bönen gewinnt bundesweiten Preis als „ausgezeichnete Lehrkraft“

0
386
Karsten Brill und Schüler. (Foto: c/o Deutscher Lehrerpreis)

Zwei Lehrkräfte und ein Schulleitungs-Team aus NRW wurden heute (4. Mai) ,it dem bundesweiten Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet – darunter ist auch ein Pädagoge aus dem Kreis Unna: Karsten Brill, Deutsch- und Englischlehrer am Marie-Curie-Gymnasium Bönen, gewann den ersten Preis in der Kategorie „Ausgezeichnete Lehrkräfte“.

Karsten Brills „Besondere Eigenschaften laut Schülermeinung“ lauten: „Niemand wird außen vor gelassen, sein Engagement für die Schule, er ist kritikfähig, offen und an den Belangen der Schüler/innen interessiert, macht einen kreativen, lebendigen Unterricht, ist herzlich, hat ein vielfältiges, umfangreiches Wissen.“

Euphorisches direktes Schüler-Lob:

„Es gab für mich – und ich denke, da spreche ich für ausnahmslos alle seiner Schülerinnen und Schüler, nicht einen einzigen Tag, an dem ich dachte ‚och ne, heute haben wir Deutsch oder Englisch‘, weil der Unterricht trotzdem Spaß gemacht hat, selbst wenn das Thema gerade nicht das Beste war. Es war nie ein unwohles oder unangenehmes Gefühl, in seinen Unterricht zu kommen, und ich denke, das ist in der Schulzeit wirklich eine Seltenheit.“

„Das einzig Negative für mich war, dass ich Herrn Brill nur zwei Jahre als Lehrer hatte. Trotzdem haben diese zwei Jahre gereicht, um ihn für diesen Preis zu nominieren.“

„Herr Brill ist meiner Meinung nach das, was sich jeder Schüler als Idealbild eines Lehrers vorstellt. In den zwei Jahren, in denen ich das Glück hatte, ihn nicht nur als LK-, sondern auch als GK-Lehrer zu haben, hat er mir mehr beigebracht als einige andere Lehrer.“

„Herr Brill hat meinen Wunsch, Lehrerin für Deutsch und Englisch zu werden, gefestigt und ist eine Art Vorbild für mich. Wenn ich als Lehrerin eines Tages meine Schüler ähnlich gut begeistern und motivieren kann und ich auch nur ansatzweise so viel Beliebtheit innerhalb meiner Schule erfahre, dann habe ich alles richtig gemacht. Ich hoffe, dass ich als Lehrerin über die Jahre so viel Kompetenz entwickeln werde wie er.“

„Er ist der einzige Grund, warum ich nicht die Schule gewechselt habe, ich weiß nämlich, dass Herr Brill ein unersetzbarer Lehrer ist. Ich fühle mich dankbar und positiv vom Universum über­rascht, dass Herr Brill auf unserer Schule unterrichtet. Herr Brill gibt jeden Tag mehr als 100% für uns. Ich finde, es ist an der Zeit, dass wir ihm etwas zurückgeben.“

Karsten Brill. (Foto c/o Deutscher Lehrerpreis)

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer: „Es ist eine besondere Auszeichnung und ein Ausdruck der Wertschätzung, die den Lehrkräften in Nordrhein-Westfalen mit dem Preis zuteil wird. Der Deutsche Lehrerpreis zeichnet einzelne hervorragende Lehrkräfte aus und macht gleichzeitig auf den verantwortungsvollen und gesellschaftlich bedeutsamen Lehrerberuf aufmerksam. Diese wichtige Rolle, die Lehrkräfte für Kinder und Jugendliche einnehmen, ist bei vielen durch die Corona-Pandemie noch einmal stärker ins Bewusstsein gerückt. Darüber hinaus wirft die neu konzipierte Preiskategorie ‚Vorbildliche Schulleitung‘ zu Recht ein besonderes Schlaglicht auf die herausgehobene Arbeit, die Schulleitungen täglich leisten. Umso mehr freue ich mich, dass ein Schulleitungsteam aus Nordrhein-Westfalen in dieser Kategorie den ersten Platz belegt. Gute Lehrkräfte stellen beste Bildung für unsere Kinder und Jugendlichen sicher und sind als wichtige Bezugsperson für sie da – ob im Präsenz- oder Distanzunterricht.“
 
Im Rahmen der diesjährigen Preisverleihung wurden bundesweit 19 Auszeichnungen an Lehrkräfte und Schulleitungsteams aus neun Bundesländern vergeben.

Die beiden prämierten Lehrkräfte aus Nordrhein-Westfalen in der Kategorie „Ausgezeichnete Lehrkräfte“ wurden von ihren Schülerinnen und Schülern der letzten beiden Abschluss-Jahrgänge für die Auszeichnung nominiert. Hervorgehoben wurden unter anderem der kreative und lebendige Unterricht, die intensive Unterrichtsvorbereitung und das offene Ohr für die Belange der Schülerinnen und Schüler.
 
Für die neue Preiskategorie „Vorbildliche Schulleitung“ wurden die Schulleitungen von ihren Kollegien vorgeschlagen, dabei musste die Nominierung von mindestens 25 Prozent aller Lehrkräfte der betreffenden Schule unterstützt werden.
 
Seit 2009 wird der „Deutsche Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ gemeinsam vom Deutschen Philologenverband (DPhV) und der Vodafone Stiftung Deutschland vergeben. Seit 2020 sind die Heraeus Bildungsstiftung und der Deutsche Philologenverband gemeinsame Träger des Wettbewerbs.
 
Informationen zu den Preisträgern finden Sie unter www.lehrerpreis.com.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here