Auch Kamen stoppt Einzug der Kita- und OGS-Beiträge

0
233
Symbolbild Pixabay

Auch Familien in Kamen müssen vorerst keine Kita- und OGS-Beiträge zahlen:

Bürgermeisterin und Jugenddezernentin Elke Kappen hat im Vorgriff auf eine landesweite Regelung den Einzug der Beiträge vorerst gestoppt. Der Städte- und Gemeindebund NRW mahnt im Schulterschluss mit den Kommunen vom Land bereits seit Wochen eine Lösung des Problems an.

Für Holzwickede, Fröndenberg und Bönen hatte der Kreis als zuständiges Jugendamt bereits am Freitag angekündigt, im Mai auf die Beiträge zu verzichten.

Bürgermeisterin Kappen begründet den Schritt mit der prekären Situation, in der sich viele Familien aktuell durch den aufgrund der Corona-Pandemie eingeschränkten Betrieb von Kindertagesstätten und der Offenen Ganztagsschule befinden.

„Hier sollen die Familien nicht noch zusätzlich durch Beitragszahlungen belastet werden“, sagt die Bürgermeisterin – insbesondere dann, wenn eine Regelung durch das Land in Aussicht stünde. Das hat Familienminister Joachim Stamp (FDP) in einem Elternbrief zur Kita-Regelung ab Montag (26. 4.) noch einmal signalisiert. Für die Unnaer Eltern kam ein entsprechendes Signal am Donnerstag im Hauptausschuss.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here