273 Neufälle im Kreis – Inzidenz steigt auf 147,6 – Faktor Nachmeldungen und Altersstruktur

0
2837
Symbolbild Coronavirus - RB

Nach dem abrupten Sprung des 7-Tages-Inzidenzwertes von 69 auf 145 binnen 24 Stunden (von Samstag, 10. 4, auf Sonntag, 11. 4. – Rundblick berichtete) steigt der für Regelverschärfungen maßgebliche Kennwert für den Kreis Unna zum Wochenstart weiter.

Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landeszentrum Gesundheit (LZG) geben die Inzidenz zum 12. April (Stand Mitternacht) mit 147,6 an.

  • Heute ist der Gesundheitsbehörde ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. Verstorben ist eine 63-jährige Frau aus Lünen am 9.4.2021. 273 neue Fälle wurden seit dem letzten Update am 9.4.2021 gemeldet, 34 Personen mehr als am Freitag gelten als wieder genesen. Damit liegt die Zahl der aktuell infizierten Personen bei 1.445. Die Tabellen finden Sie unten am Ende dieses Artikels.

Beim Blick auf die tageweise vom Kreis ans Land gemeldeten Zahlen während der Kar- und Ostertage erklärt sich allerdings, wieso sich die Inzidenz am Sonntag plötzlich mehr als verdoppelt hat:

  • So weist die entsprechende Tabelle des LZG für den Gründonnerstag, 1. April, noch 84 vom Kreis gemeldete bestätigte Covid-Fälle aus.
  • Am Karfreitag, 2. April, wurden 71 bestätigte Fälle gemeldet –
  • und am Karsamstag und Ostersonntag plötzlich kein einziger mehr.
  • Am Ostermontag, 5. April, folgten 48 Meldungen,
  • am Dienstag nach Ostern (6. 4.) 19 – und ab dann schossen die Meldungen geradezu in die Höhe:
  • 94 am Mittwoch,
  • 130 am Donnerstag,
  • 153 am Freitag (9. April) – bisheriger Höchststand –
  • und weitere 111 Meldungen am Samstag, 10. April.
Screenshot_2021-04-12 Corona-Meldelage – LZG NRW(4) – Der Kurvenverlauf zeigt die gemeldeten bestätigten Coronafälle vom Kreis ans Landeszentrum Gesundheit.

Dies sorgte dann entsprechend für den explodierenden Inzidenzwert am Sonntag (11. April), an dem der Kreis 25 Meldungen ans Landeszentrum weitergab.

Der Meldeweg laut Infektionschutzplan NRW:

Diese Praxis des Kreisgesundheitsamtes Unna stieß bei vielen Leserinnen und Lesern schon in den Weihnachtstagen auf Kritik. Dass es auch anders geht, beweist zum Beispiel das Gesundheitsamt in der benachbarten Großstadt Dortmund:

Am Ostersonntag z. B. stellte die Stadt in ihrem Corona-Newsticker auf Dortmund.de wie jeden Tag üblich eine detaillierte Aktualisierung ein:

„Am Ostersonntag, 4. April, sind 68 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 40 Personen 17 Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 3.240 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 21.269 positive Tests vor. 19.465 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 1.482 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 123,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Zurzeit werden in Dortmund 84 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 26 intensivmedizinisch, davon wiederum 18 mit Beatmung.

Heute ist kein weiterer Todesfall zu vermelden. In Dortmund verstarben bislang 214 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 108 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 1.516 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 1.513 mit britischer Variante (B.1.1.7) und drei Fälle mit südafrikanischer Variante (B.1.351). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Grund: Die Sequenzierung dauert mehrere Tage.)“

Wie alt sind die aktuell Infizierten im Kreis Unna?

Hier einmal zum Wochenbeginn einige Tabellen des Landeszentrums Gesundheit.

Infizierte nach Altersgruppen
Verstorbene nach Altersgruppen

Die Fallzahlen am heutigen 12. April in den Kommunen

Gesamtinfizierte

09.04.2021 | 13:00 Uhr12.04.2021 | 15:00 UhrDifferenz
Gesamt14.76015.033+273
 
Differenziert
Bergkamen2.1192.183+64
Bönen765770+5
Fröndenberg/Ruhr734757+23
Holzwickede504525+21
Kamen1.4651.501+36
Lünen4.1654.235+70
Schwerte1.4681.473+5
Selm891908+17
Unna1.6271.656+29
Werne1.0221.025+3

Akut Infizierte

09.04.2021 | 13:00 Uhr12.04.2021 | 15:00 UhrDifferenz
Gesamt1.2081.445+237
 
Differenziert
Bergkamen153207+54
Bönen6974+5
Fröndenberg/Ruhr7191+20
Holzwickede4565+20
Kamen176211+35
Lünen328391+63
Schwerte6768+1
Selm97111+14
Unna104130+26
Werne9897-1

Verstorbene

Gesamt445
 
Differenziert
Bergkamen43
Bönen21
Fröndenberg/Ruhr30
Holzwickede16
Kamen36
Lünen113
Schwerte59
Selm35
Unna39
Werne53

Klinische Fälle

09.04.202112.04.2021Differenz
Kreisweit7476+2

Britische Mutation

09.04.2021 | 13:00 Uhr12.04.2021 | 15:00 UhrDifferenz
Gesamt9811.077+96
 
Differenziert
Bergkamen154181+27
Bönen6366+3
Fröndenberg/Ruhr6066+6
Holzwickede3337+4
Kamen140159+19
Lünen195214+19
Schwerte107111+4
Selm3239+7
Unna100106+6
Werne9798+1

Südafrikanische Mutation

09.04.2021 | 13:00 Uhr12.04.2021 | 15:00 UhrDifferenz
Gesamt1011+1
 
Differenziert
Bergkamen56+1
Bönen220
Fröndenberg/Ruhr000
Holzwickede000
Kamen000
Lünen000
Schwerte110
Selm220
Unna000
Werne000

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here