Ansturm auf Selbsttests bei Aldi und Lidl

4
817
Selbsttest-Fünferpack von Aldi, am "Aktionstag" (6. März) in den meisten Discountern schon um 7 Uhr ausverkauft. (Foto: Privat / für RB Unna)

Wer nach 7 Uhr kam, ging meist schon leer aus. Ansturm auf die Corona-Selbsttests bei Aldi, die der Discounter seit dem heutigen Samstag, 6. März, neu im Sortiment hat.

Beziehungsweise hatte, den das Produkt ist offenbar heiß begehrt.

„Schon um kurz nach 7 waren im Aldi Königsborn alle Tests weg“, meldeten uns zwei frühe Samstagseinkaufskunden. Blitzschnell ausverkauft – das hörte man aus allen umliegenden Städten.

Aldi bietet einen Nasenabstrich-Test an und weist auf seiner Homepage darauf hin, dass dieser „Aktionsartikel“ nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung steht.

Er kann daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages ausverkauft sein. Weitere Artikel sind bereits unterwegs.“

Die Fünferpackung bei Aldi kostet rund 25 Euro, bei Lidl rund 22 Euro – dort gibt es die Tests aktuell nur online, aber auch Lidl meldet bereits ausverkauft.

Die Drogerieketten Rossmann und dm wollen die Tests in der kommenden Woche ins Programm nehmen.

Das Ergebnis soll jeweils in 15 bis 20 Minuten vorliegen.

Negative Tests sind ab Montag z. B. für Besuche im Kosmetikstudio oder in den kommenden Wochen für den Besuch verschiedener Veranstaltungen erforderlich. Wir berichteten.

4 KOMMENTARE

  1. Klasse, da kaufen die Leute Selbsttest’s mit einer „Genauigkeit“ von bestenfalls 80%, nur um dann bei einem positiven Ergebnis einen PCR Test machen zu lassen, der ebenfalls (ohne weitere Klassifizierung des Ergebnis) keine tatsächliche Infektion nachweisen kann.

    Wie wäre es alternativ damit, das Geld für die Tests in Cent Münzen zu wechseln und diese in den Gully zu werfen, da hört man es wenigstens klimpern und hat was von seinem Geld.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here