Hellwegbahn soll ab Mittwochvormittag wieder fahren

0
300
Bahnhof Unna / Foto RB

Die Wetterlage sorgt nach wie vor für Ausfälle im Zugverkehr. Zugeschneite Bahnsteige, vereiste Weichen oder auch gefrorenen Oberleitungen „frieren“ den Betrieb weiter ein. Das teilte am Dienstag die Eurobahn (Keolis) mit.

Zwei von ihr betriebenen Regionallinien im Kreis Unna sollen in den nächsten beiden Tagen jedoch ihren Betrieb wieder aufnehmen:

  • Die Hellwegbahn (RB 59) von Dortmund über Holzwickede und Unna nach Soest
  • und die RB 50 „Der Lüner“.

Wieder losfahren sollen ab Mittwoch, 10. Februar:

  • RB 59 (Hellweg-Bahn) – ab 10.02., 10:00 Uhr
  • RB 65 (Ems-Bahn) – ab 10.02., 10:00 Uhr
  • RB 66 (Teuto-Bahn) – ab 10.02., 10:00 Uhr
  • RB 69 (Ems-Börde-Bahn) – ab 10.02., 18:00 Uhr
  • RE 82 (Der Leineweber) – ab 10.02., 10:00 Uhr
  • RB 89 (Ems-Börde-Bahn) – ab 10.02., 10:00 Uhr

Ab 11. Februar:

  • RB 50 (Der Lüner) – ab 11.02., 10:00 Uhr
  • RB 67 (Der Warendorfer) – ab 11.02., 10:00 Uhr
  • RB 71 (Ravensberger Bahn) – ab 11.02., 10:00 Uhr
  • RB 72 (Ostwestfalen Bahn) – ab 11.02., 10:00 Uhr
  • RB 73 (Der Lipperländer) – ab 11.02., 10:00 Uhr
  •  

„Die Wetterlage beeinträchtigt nicht nur die Schiene, sondern auch die Straßen in unseren Regionen. Daher kann auch ein Busnotverkehr schwer realisiert werden“, bittet die Eurobahn um Verständnis.

Alle Fahrgäste werden gebeten, sich vor Reiseantritt auf der Homepage unter https://www.eurobahn.de/verkehrslage/ oder auch unter https://www.zuginfo.nrw/ zu informieren.

Infos zu den Verbindungen der Deutschen Bahn (DB) gibt es HIER

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here