Bergkamen: 10-Jähriger bricht in zugefrorenen Teich ein – Anwohner rettet Kind

0
683
Symbolbild - Betreten der Eisfläche verboten, hier an der Ruhr

Ein 10-jähriger Junge ist am Dienstagnachmittag in einen zugefrorenen Teich in Bergkamen eingebrochen – und wurde von einem entschlossenen Anwohner gerettet.

Wie die Kreispolizei am Mittwochmorgen berichtete, betrat das Kind gegen 16.30 Uhr den zugefrorenen, nicht umfriedeten Ententeich an der Bruktererstraße im Stadtteil Oberaden.

Der Junge bewegte sich vom Ufer in Richtung Teichmitte – und nach etwa fünf Metern gab die dünne Eisfläche unter ihm nach.

Der 10-Jährige brach ein und befand sich zunächst bis zum Brustbereich im eiskalten Wasser.

Zu seinem riesisgen Glück bemerkte ein Anwohner das Unglück: Er schnappte sich eine Leiter, eilte damit zum vereisten Teich, legte die Leiter auf die Eisfläche und näherte sich vorsichtig mit Unterstützung einer weiteren Ersthelferin dem Kind.

Dann zog er es aus dem Wasser. Mit einer zum Glück nur leichten Unterkühlung wurde der 10-Jährige in eine Klinik gebracht.

„Unsere Gesellschaft darf sich stolz schätzen, dass sie über Menschen mit einer derartigen Hilfsbereitschaft verfügt. Die Rettungsaktion der Ersthelfer in Bergkamen ist ein Paradebeispiel für Zivilcourage. Dieser selbstlose Einsatz verdient Dank und Anerkennung“, betont Landrat Mario Löhr, Leiter der Kreispolizeibehörde Unna.

Quelle: Kreispolizei Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here