Dortmunderin (68) vor Mehrfamilienhaus brutal zusammengeschlagen und schwer verletzt

0
954
Symbolbild. (Foto: Rundblick)

Nach einem brutalen Angriff am Freitagabend, 5. Februar, vor einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Hörde liegt eine 68 Jahre alte Dortmunderin schwer verletzt im Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen und sitzt bereits in Untersuchungshaft, meldete die Polizei am Sonntagvormittag.

Es war gegen 19.35 Uhr, als Zeugen die Beamten zur Dessauerstraße alarmierten.

Vor der Haustür des Mehrfamilienhauses schlug und trat ein Mann brutal auf eine Frau ein, auch als sie bereits am Boden lag. Er hatte die Frau unvermittelt und wegen einer Nichtigkeit angegriffen.

Die Beamten konnten noch vor Ort einen Tatverdächtigen festnehmen.

Die 68-jährige Frau wurde bei dem rohen Angriff schwer verletzt, musste ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen werden.

Der festgenommene Mann, laut Polizei ein 26-jähriger Dortmunder, leistete auf dem Weg ins Polizeigewahrsam heftigen Widerstand. „Er wurde einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft“, teilte die Behörde mit.

Für Rückfragen zu diesem brutalen Angriff verweist die Polizeileitstelle auf ihre Pressestelle, die ab Montagmorgen wieder erreichbar ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here