Unna erstmals ohne Weihnachtsmarkt, dafür im bonbonbunten Zuckerbäckerhäuschen-Look

2
3820
Unna im Advent - ohne Weihnachtsmarktbuden, dafür mit umso mehr Farbe. (Fotos und Collage: ©A. Reichert )

Unna im Corona-Advent 2020 – das ist (wie fast alle anderen Städte im Land auch) die Stadt ohne Weihnachtsmarkt, dafür aber im bonbonbunten Zuckerbäckerhäuschen-Look.

Nach einem Auftakt-Probeleuchten am Donnerstagabend tauchte Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld am Freitag, 27. November, die Häuserfassaden in der gesamten City in ein faszinierendes Lichtermeer.

Dafür, dass die Menschen „eigentlich“ so weit wie möglich Kontakte meiden, zu Hause bleiben, sich mit geringsten Kontakten bescheiden sollen, war es an diesem Freitagabend in der Bummelzone ganz hübsch voll. Auf der Massener Straße spielte eine kleine Liveband, auf dem Alten Markt gab es Glühwein.

Die Resonanz unserer Leser in den Facebookkommentaren war größtenteils positiv bis sehr positiv, einige kritisierten hingegen die Magnetwirkung eines solchen Events angesichts der just verschärften Coronaregeln. Das sei kontraproduktiv.

Noch abzuwarten ist, ob sich die rege Besucherzahl auch in den Geschäften bemerkbar machte, die zum Auftakt des ersten Adventswochenendes zum Late Night Shopping geöffnet hielten.

Einen weiteren Spätabend-Einkauf will der City-Werbering am 11. Dezember anbieten. Verkaufsoffene Sonntage hingegen sind im Advent durchs Oberverwaltungsgericht Münster per Eilentscheid verboten worden (wir berichteten).

Eine vor der Drogerie Müller positionierte Security-Mitarbeiterin berichtete gegen 20 Uhr von einem ruhigen, normalen Dienst. Einmal musste wegen eines hartnäckigen Maskenverweigerers die Polizei zur Hilfe gerufen werden, der Mann wurde aggressiv, musste polizeilich aus dem Kaufhaus befördert werden. Zuvor hatte der stark betrunkene Zeitgenosse vor dem Geschäft verkündet, er lasse sich von Frauen nichts vorschreiben.

Umso erfreulicher gestaltete sich dann schließlich der Dienstschluss: Der Chef spendierte eine leckere Pizza.

Die ungewöhnliche Vorweihnachts-Illumination mit den vielfarbigen Projektionen an die Häuserfassaden in der Unnaer City soll bis zum 10. Januar täglich von 16 bis 22 Uhr eingeschaltet sein.

Alle Fotos: Rundblick Unna

2 KOMMENTARE

  1. Wunderschön. Eine tolle Alternative zum fehlenden Weihnachtsmarkt. Freu mich schon alles vor Ort sehen zu können. Das wird viele Besucher nach Unna ziehen.

  2. Wunderschön. Tolle Alternative zum fehlenden Weihnachtsmarkt. Ich freue mich darauf alles vor Ort zu sehen. Das wird bestimmt viele Besucher anziehen.

Schreibe einen Kommentar zu Regina Eickmann Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here