Edeka, Drogerie, Fitness: „Berg-Karree“ bietet ähnlichen Besatz wie Unnas „Mühlencenter“

0
1179
Archivbild der Bergkamener Turmarkaden / Foto RB

Ein großer, moderner Edeka im Erdgeschoss, kombiniert mit einem Drogeriemarkt: Die neuen Planungen für die ehemaligen Bergkamener Turmarkaden mit dem Arbeitstitel „Berg-Karree“ weisen in ihrem geplanten Besatz Parallelen zu Unnas „Mühlencenter“ auf.

Auch ein Fitnesscenter fehlt dabei nicht, welches im Neubau auf dem Mühle Bremme-Gelände durch die Kette FitX realisiert werden soll. Wir berichteten.

Wohnen, Dienstleistungen, Einzelhandel, Wege und Plätze sollen künftig die Innenstadt von Bergkamen aufwerten:

Das von der Investorengesellschaft Hilee B GmbH vorgestellte neue Gesamtkonzept auf dem über 1000 qm großen früheren Turmarkaden-Gelände wurde in der letzten Sitzung des alten Stadtrates im Grundsatz gebilligt. Das bedeutet noch keinen Baubeschluss, ebnet jedoch der neu einzureichenden Bauvoranfrage den Weg.

Zunächst hatte Hilee B ein Fachmarktzentrum vorgesehen, das im Wesentlichen innenorientiert gewesen wäre. Diese Planung, so erinnert die Stadt in ihrer Vorlage, „berücksichtigte in keiner Form die Lage und das Umfeld des Standorts.“ Doch auf Basis „konstruktiver Gespräche“ habe der Investor „in kürzester Zeit eine völlig neue Konzeption vorgelegt, die nunmehr den städtischen Zielvorstellungen entspricht.“

Die neuen Pläne sehen nun einen „innenstadttypische Kombination von Wohnen, Dienstleistungen und Einzelhandel sowie Wege und Plätze vor, die den Standort an die Umgebung anbinden und Freiräume bieten“:

  • Geplant sind rund 115 Wohneinheiten in maximal fünfgeschossigen Wohn- und Geschäftshäusern; alle Wohneinheiten sollen barrierefrei sein und über Balkone verfügen.
  • Die Flachdächer der Wohnhäuser sollen – wo möglich – für Photovoltaik-Anlagen genutzt werden.
  • Die Erdgeschosse der Gebäude werden für Dienstleistungen, Gastronomie und Einzelhandel genutzt.
  • Vorgesehen ist ein Lebensmittelmarkt (Edeka) mit einer Verkaufsfläche von ca. 3.000 m².
  • Ansonsten sind eher kleinflächige Ladenlokale (jeweils deutlich unter 800 m² Verkaufsfläche) vorgesehen, u. a. ein Drogeriemarkt.
  • Die nicht überbauten Dächer der Erdgeschossflächen sollen als Gründach ausgeführt werden.
  • Ein fünfgeschossiges Ärztehaus ist für den südlichen Bereich vorgesehen;
  • ein zweites fünfgeschossiges Gebäude soll im Erdgeschoss Gastronomie und kleine Einzelhandelsflächen aufnehmen, im 1. und 2. OG Sport/Fitness und im 3. und 4. OG Büros bzw. Dienstleistungsbetriebe.
  • Zwischen dem Platz der Partnerstädte / Rathaus und dem Zentrumsplatz /Wasserpark wird eine breite Achse angelegt, die als fußläufige Verbindung dienst als auch für Außengastronomie und als Grünfläche / Park genutzt werden soll.
  • Parkplätze werden zu einem Drittel ebenerdig und zu zwei Dritteln in einer Tiefgarage angelegt.
  • Solar- und Gründächer optimieren das Projekt auch im Hinblick auf Klimaschutzaspekte.

Quelle: Stadt Bergkamen / Ratsinformationssystem

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here