Coronatest für die Reise: Das sagt der Kreis

0
933
Koffer, Reise - Symbolbild Pixabay

Viele möchten die Herbstferien nutzen und andernorts ausspannen. Wer allerdings aus einem Risikogebiet wie dem Kreis Unna anreist (7-Tages-Inzidenz von über 50 Fällen auf 100.000 Einwohner), muss in vielen Bundesländern einen negativen Coronatest vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Wir berichteten.

„In desem Zusammenhang empfiehlt sich die telefonische Kontaktaufnahme mit dem Hausarzt“, erklärt Kreissprecherin Constanze Rauert. Die Testzentren in der alten Kreissporthalle und am Kreishaus Lünen sind nur für die Kontaktverfolgung vorgesehen bzw für Sonderfälle (Testungen für Seniorenheime).

Zum Hintergrund der Hausärztetestung schreibt Rauert:

„Bei Ärzten, die in eine zwischen dem Land NRW und der Kassenärztlichen Vereinigung abgeschlossenen Rahmenvereinbarung einbezogen sind, werden die Testkosten übernommen. Ist dies nicht der Fall, müssen die Kosten für den Abstrich nach aktuellem Stand selbst getragen werden.“

UPDATE 14. 10. – der Kreis zahlt Herbsturlaubern den Test

Weitere Informationen gibt es unter https://www.kvwl.de/patient/corona/index.htm.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here