16-jähriger Lüner von Gruppe brutal zusammengeschlagen

0
895
Symbolbild, Quelle RB

Brutaler Überfall auf einen Jugendlichen in Lünen. Das junge Opfer liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Wie die Dortmunder Polizeisprecherin Kristina Purschke am Dienstagnachmittag berichtete, passierte die Attacke am Montagabend, 31. 8., auf der Münsterstraße.

Der 16-Jährige ging dort gegen 20.50 Uhr in Höhe der Zwolle Allee an einer Gruppe von sechs jungen Männern vorbei, die ihn, so schilderte er später der Polizei, unvermittelt beleidigten und ihm den Weg versperrten.

Kurz darauf ging es brutal zur Sache. Einer aus der Gruppe schlug mit einem Stock zu, wodurch der 16-Jährige zu Boden stürzte. Während er noch dort lag, schlugen und traten die anderen Angreifer auf ihn ein. Schließlich ließen sie von ihrem Opfer ab und verschwanden.

„Der 16-Jährige befindet sich aktuell in stationärer Behandlung im Krankenhaus“, berichtet Kristina Purschke. „Er beschrieb den Haupttäter, der mit dem Stock zuschlug, wie folgt: etwa 17-18 Jahre alt, 180 cm groß, auffälliger schwarzer Bart. Die Tatverdächtigen sollen sich in deutscher, türkischer und arabischer Sprache unterhalten haben.“

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können. Sie werden gebeten, sich bei der Kriminalwache unter 0231-132-7441 zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here