Polizei will Corona-Aufzug in Berlin auflösen

0
513
Polizei Berlin auf Twitter, Screenshot

UPDATE, die Versammlung geht trotz der angekündigten Auflösung weiter.

Tausende Demonstrationsteilnehmer protestierten am Samstagmittag in Berlin gegen die Coronamaßnahmen. Noch in der Nacht war ein Widerspruch gegen die Erlaubnis der Versammlung gerichtlich zurückgewiesen worden.

Wegen Verstößen gegen Schutzauflagen löste die Berliner Polizei den Aufzug gegen 13 Uhr auf. „Es bleibt uns leider keine andere Möglichkeit: Wir sind an den Versammlungsleiter der Demo herangetreten und haben ihm mitgeteilt, dass seine Versammlung polizeilich aufgelöst wird“, teilte sie per Twitter mit.

Die ersten Schätzungen der Polizei gingen von rund 18.000 Menschen aus.

Die Einsatzleitung hatte zuvor bereits auf Twitter mitgeteilt, dass die Demo-Teilnehmer mehrere Aufforderungen ignoriert hätten, die Mindestabstände zum Schutz vor Corona-Infektionen einzuhalten. Daher wurde vom Einsatzleiter das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes „zur Auflage“ gemacht. Auch dieser Weisung seien die Teilnehmer aber nicht gefolgt.

Die Polizei twitterte schließlich: „Ausschlaggebend für die Auflösung der Versammlung war insbesondere die Nichteinhaltung der Abstandsregelungen nach dem Infektionsschutzgesetz, trotz fortwährender Aufforderungen durch die Versammlungsleitung & unsere Kolleg., obwohl die Möglichkeiten dazu vorhanden waren.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here