Regenschutz und heißer Kaffee – DRK versorgt Besucher vor wiedergeöffnetem Kreishaus

0
192
"Hey, auch mit Maske kann und soll man lachen!" Prima Laune verbreiteten die DRK-Helfer/innen im Zelt vor dem Kreishaus. (Foto DRK Kreis Unna)

Regenschutz☔️ und Kaffee☕️: Das Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Unna, versorgt wartende Bürger vor dem Kreishaus. Denn das ist seit heute wieder geöffnet – aber nur nach Termin.

Das Auto anmelden oder eine wichtige Angelegenheit mit der Ausländerbehörde klären – manche Dinge lassen sich eben doch nur persönlich erledigen. Deshalb öffnet die Kreisverwaltung Unna heute – erstmals nach mehr als sechs Wochen wieder –  ihre Türen für Besucher.

Eintreten darf allerdings nur, wer vorab einen festen Termin vereinbart hat. Einer nach dem anderen – damit keine Menschengruppen entstehen und die Abstandsregeln bestmöglich eingehalten werden können.

Das bedeutet aber natürlich auch: All diejenigen, die noch nicht dran sind, müssen draußen auf dem Parkplatz warten. Um die Bürgerinnen und Bürger dabei nicht „im Regen stehen zu lassen“, waren unsere Ehrenamtlichen des DRK-Ortsverein Holzwickede e.V. bereits Ende letzter Woche fleißig im Einsatz und bauten mehrere Zelte auf.

Während in einem davon die Einlasskontrolle durchgeführt werden und geprüft wird, ob auch jeder Besucher der notwendigen Mund-Nase-Schutz trägt, stehen in dem anderen Zelt seit heute morgen 7:30 Uhr die Mitarbeiter*innen des Kreisverbandes sowie einige FSJler der Freiwilligendienste beim DRK-Kreisverband Unna bereit und verteilen kostenlos Kaffee und Wasser an die Wartenden. Selbstverständlich gut gesichert mit Mundschutz und Handschuhen soll den Bürger*innen so die Wartezeit erleichtert werden. Zusätzlich gibt’s einen Aktionstisch mit kleinen GiveAways des kreis-unna.de zum Mitnehmen.

„Denn: Auch wenn uns die Corona-Pandemie momentan allen sehr zu schaffen macht und unser Alltag auch auf absehbare Zeit ein anderer sein wird, heißt das ja noch lange nicht, das unter der Maske nicht gelächelt werden darf!?“, schließt das DRK-Helferteam seinen Bericht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here