Schon 5 Frauen in Hamm von Exhibitionist belästigt

0
233

UPDATE 22. 4. – ein weiterer Fall: Unangenehmes Erlebnis für eine 15- und eine 16 Jährige am Dienstagabend an der Ostwennemarstraße. Gegen 20 Uhr saßen die beiden Frauen in Höhe der Kanalbrücke am Dattel-Hamm-Kanal auf einer Bank, als zwei Fahrradfahrer auf der gegenüberliegenden Kanalseite vorbeifuhren. Dabei zog einer seine Hose runter und zeigte sein nacktes Gesäß. Anschließend stellte er sein Fahrrad ab und entblößte sein Geschlechtsteil. Er ist zwischen 35 Jahre und 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß, hat eine untersetzte Figur und dunkelblonde Haare. Er trug eine schwarze, knielange Shorts und einen schwarzen Kapuzenpullover und war mit einen Mountainbike unterwegs.


 

Den Täterbeschreibungen nach könnte es derselbe Mann sein. Die Polizei bittet um Mithilfe:

Unnas Nachbarstadt Hamm wird von einer seltsamen Serie heimgesucht. Schon drei Mal in weniger als einer Woche wurden Frauen in der Öffentlichkeit von einem  zeigefreudige Sextäter belästigt. Einmal in Bockum-Hövel, zweimal in Heessen.

Im jüngsten Fall belästigte ein Exhibitionist am Sonntagmittag, 19. 4., eine 23-Jährige in den Parkanlagen am Sachsenring. Gegen 12 Uhr sprach der Mann sie dort auf Englisch an. Er hatte die Hose heruntergelassen und onanierte.

Der Gesuchte ist zirka 1,60 Meter groß, 20 bis 25 Jahre alt. Er hat schwarze, kurze Haare, Akne im Gesicht und insgesamt ein ungepflegtes Erscheinungsbild. 

Nur einen Tag zuvor (18. 4.), ebenfalls Heessen: Eine 58-jährige Spaziergängerin traf gegen 14 Uhr im Waldstück zwischen Sulkshege und Magnolienstraße auf einen Exhibitionisten.

Der Unbekannte stand hinter einem Baum mit herunter gezogener Hose und onanierte. Dabei schaute er in Richtung der Frau, die sich schnell  entfernte und die Polizei unverzüglich verständigte.

Beschreibung: 20- 25 Jahre, ca 1,70 m, schlank, südländische Erscheinung,  schwarze Haare, vorne etwas länger und stufig geschnitten. Er trug ein dunkles Polohemd mit hellen Querstreifen und eine kurze graue Sweathose.

Schließlich zeigte sich am Donnerstag, 16. April, abends ein Exhibitionist auf der Berghalde Radbod einer jungen Bockum-Hövelerin: Die 22-Jährige stand auf der Spirale der Halde und wollte den Ausblick genießen – statt dessen erblickte sie nur wenige Meter entfernt einen zirka 30-jährigen Mann in einem Gebüsch, der offensichtlich sein Glied manipulierte. Er entschwand zur Straße An den Fördertürmen.

Er ist ungefähr 1,70 Meter groß und hat eine athletische Figur. Er war dunkel gekleidet und trug eine schwarze Trainingshose mit weißen Streifen.

Hinweise zu allen Taten nimmt die Hammer Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here