Tafel startet heute wieder in Königsborn – dank Mithilfe Bergkamener Abiturienten

0
194

 

Heute geht es wieder los – die Tafel Unna an der Dorotheenstraße gibt wieder Lebensmittel aus, nach mehrwöchiger Coronapause.

Wie vor einigen Tagen bereits berichtett,  wird die Unnaer Tafel Stück um Stück ihren Betrieb wieder aufnehmen – unter Beachtung der Covid-19-Regeln.

Möglich werde die Rückkehr zur Ausgabe letztlich erst durch die freiwillige Mithilfe von Abiturientinnen und Abiturienten aus Bergkamen und anderen jungen Menschen, die sich bei der Tafel gemeldet hätten, betont der Tafel-Vorstand.

Im Einzelnen sieht der „Fahrplan“ wie folgt aus:

1. Ab dieser Woche nimmt die Tafel Unna / Dorotheenstraße ihren Betrieb wieder auf, und zwar an den Tagen Dienstag, Mittwoch und Freitag (wie gewohnt nach Alphabet). Es werden vorgepackte Tüten ausgegeben, und zwar kostenlos. Die Tafel in der Dorotheenstraße Unna ist an den genannten Tagen in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.

2. Unentgeltliche Fahrdienste für Haushalte, die bisher beliefert wurden, werden ab Mai wieder aufgenommen.

3. In der Ausgabestelle Lünen wird noch keine reguläre Vergabe stattfinden. Stattdessen werden dort an jeweils Donnerstagen/Freitagen fertig gepackte Lebensmitteltüten ausgefahren.

4. In der Ausgabestelle Unna/Dorotheenstraße können zu den o. g. Ausgabezeiten alle im Kreis Unna registrierten Tafelkunden Lebensmittel in Empfang nehmen.

5. Es werden keine neuen Kunden aufgenommen.

6. Berechtigt ist jede/r, der/die derzeit einen Tafelausweis besitzt. Bitte nicht mit mehreren Personen kommen, sondern nur eine Person pro Ausweis.

7. Ab sofort ist eine Telefonnummer nur für Kunden der Tafel eingerichtet worden. Sie lautet 02303-9183178, montags bis freitags 08.00 – 10.00 Uhr. Bitte diese Nummer nur für Fragen rund um die konkrete Ausgabe nutzen, für allgemeine Fragen die bekannten Nummern der Tafel wählen.

8. Wann die anderen, kleineren Ausgabestellen der Tafel im Kreis Unna ihre Tätigkeit wieder aufnehmen, ist derzeit noch unklar. Es wird daran gearbeitet.

„Selbstverständlich gilt (auch) für uns, die Verantwortlichen der Unnaer Tafel e. V.: Wir, die Mitarbeiter/innen, wollen niemanden gefährden, für niemanden eine Gefährdung darstellen und von niemandem gefährdet werden. Deshalb müssen wir Schritt für Schritt vorgehen. Ungeduld mach unvorsichtig“, schließen Roland Lutz und Ulrike Trümper für den Tafel-Vorstand.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here