„Alice im Wunderland“ auf dem Westfriedhof: Sonntagsvorstellung auf Mittwoch verschoben – Noch Restkarten für alle Termine

0
342
Foto Stadt Unna

Das Unnaer Summertime-Programm ist mit „Alice im Wunderland“ vom Theater Narrenschiff auf dem Westfriedhof gestartet.

Aufführungen finden noch am 20., 21. und 22. Juni statt. Sowie außer Plan auch noch am 19. Juni:

Wegen mehrerer kurzfristiger Krankheitsfälle im Ensemble musste das Ensemble die für Sonntag (16. 6.) geplante Vorstellung auf Mittwoch, 19. Juni, 20 Uhr verschieben.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Ticket-Inhaber wurden per E-Mail informiert. Restkarten für die Ersatzvorstellung am Mittwoch sind erhältlich auf www.kultur-in-unna.de oder im i-Punkt im zib.

Auch für die weiteren Vorstellungen am Donnerstag, Freitag und Samstag dieser Woche (20.-22. Juni) sind noch einige Karten erhältlich.

Die beliebte Märchengeschichte „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll begeistert seit ihrer Entstehung im Jahr 1865 Menschen aller Altersklassen. In Anlehnung an dieses weltbekannte Werk entwickelt André Decker diesen Sommer eine maßgeschneiderte Inszenierung für den alten Westfriedhof.

Seit 2014 hat das Theater Narrenschiff bereits Produktionen speziell für diesen besonderen Ort inszeniert, die auf großes Interesse und Begeisterung gestoßen sind und sich seitdem in Unna und darüber hinauswachsender Beliebtheit erfreuen.

Auch in diesem Jahr erwartet das Publikum eine fesselnde Geschichte in einzigartiger Park-Atmosphäre: Die Reise beginnt, als die neugierige Alice einem weißen Kaninchen in einen Kaninchenbau folgt und plötzlich in einer wundersamen Welt landet. Während Alice durch dieses märchenhafte Land navigiert, erlebt sie bizarre Situationen und surreale Begegnungen. Die Logik scheint außer Kraft gesetzt zu sein, und die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Sie trifft auf die schillernden und skurrilen Bewohner des Wunderlands wie die Herzkönigin und ihren Hofstaat aus Spielkarten oder den verrückten Hutmacher und den Märzhasen, die eine endlose Teeparty feiern.

Inmitten skurriler Dialoge und fantasievoller Szenen entfaltet sich eine Reise der Selbstfindung und des Wachsens. Alice muss lernen, mit den eigenartigen Gesetzen der Wunderwelt zurechtzukommen, um schließlich einen Weg zurück in die reale Welt zu finden. Das Publikum wird auf dieser Reise durch das Unbekannte mitgenommen und erkundet zeitlose Themen wie Identität, Akzeptanz und die Kraft der Vorstellungskraft.

In der Freilicht-Inszenierung lädt das Theater Narrenschiff das Theaterpublikum ein, sich im passenden Ambiente des Westfriedhofs auf eine zauberhafte Entdeckungsreise durch das Wunderland von Lewis Carroll zu begeben.

Es gibt noch wenige Restkarten. Tickets sind im i-Punkt im zib, Lindenplatz 1, oder online unter www.kultur-in-unna.de/tickets/ erhältlich. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 20 Uhr. Die Gastronomie öffnet um 19 Uhr, der Einlass beginnt um 19.30 Uhr.

Pressemitteilung: Stadt Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here