Autofahrer fährt 11-Jährige auf Zebrastreifen in Lünen an und verschwindet

0
633
Symbolbild Zebrastreifen - Archiv RB

Unfallflucht mit verletztem Kind am Mittwochmittag (21. 2.) an einem Zebrastreifen in Lünen-Horstmar:

Eine Elfjährige aus Lünen wollte gegen 12.45 Uhr die Preußenstraße überqueren. Sie ließ im Bereich der dortigen Realschule zunächst ein Auto am Zebrastreifen vorbeifahren.

Sodann rannte das Mädchen auf den Zebrastreifen.

In diesem Moment kam ein schwarzer Opel herangefahren. Der Fahrer oder die Fahrerin bremste noch vor dem Fußgängerüberweg stark ab, dennoch erfasste der Wagen die Elfjährige am Bein.

Während das Kind durch den Zusammenstoß leicht verletzt wurde, setzte der Fahrer oder die Fahrerin des Wagens die Fahrt ohne anzuhalten fort und verschwand.

Die Polizei sucht nun nach dem beteiligten Fahrer oder der Fahrerin sowie nach Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können.

Dem oder der Unfallflüchtigen drohen harte Konsequenzen: Schon für eine Fahrerflucht, bei der niemand verletzt wurde, sondern „nur Sachschaden“ entstand, sieht das Gesetz ein halbes Jahr Fahrverbot vor, bei Personenschäden bis zu 3 Jahren Freiheitstrafe.

Hinweise gehen bitte an die Polizeiwache Lünen unter Tel. 0231-132-3121.

Quelle Polizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here