Vier Hunde bei Wohnungsbrand in Lünen-Niederaden verstorben

0
2519
Symbolbild Hund - Quelle Pixabay

Trauriges Ende eines Wohnungsbrandes am Donnerstag (15.2.) im Lünener Stadtteil Niederaden.

Dort brach am frühen Nachmittag in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses Feuer aus.

Eine im Obergeschoss wohnende Zeugen hörte gegen 13.40 Uhr, wie in der Wohnung unter ihr die Rauchmelder anschlugen. Sie sah Rauch aus der Wohnung quellen.

Sofort alarmierte die Bewohnerin die Feuerwehr.

Ersten Ermittlungen zufolge brannte es im Bereich der Küche und des Wintergartens.

Bis 14.30 Uhr konnte die Feuerwehr den Wohnungsbrand vollständig löschen.

Leider war der Ausgang tragisch, denn vier Hunde, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in der Wohnung befunden hatten, erlitten tödliche Rauchgasvergiftungen.

Menschen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zu der Brandursache dauern an.

Bei den Hunden handelte es sich um Wolfshunde.

Hier ein Foto zu einem Spendenaufruf für das Paar.

https://www.paypal.com/pools/c/91ZuNdkTey?fbclid=IwAR26G2hG_4Gf22O-ry6DURXb1HdBwgzsf-yYgKIZAJsCy4D7Kq-MloQz3R4

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here