Neue Brücke an der Kessebürener Landwehr fertig: Nach 13 Jahren Sackgasse wieder freie Fahrt

0
573
Die neue Bahnbrücke an der Kessebürener Landwehr. Sie führt über die seit anderthalb Jahren stillgelegte Bahnstrecke Unna-Fröndenberg. Graffitischmiere haben sich an den Brückenpfeilern auch schon verewigt. (Foto vom 11. Februar / Rinke)

Wunder werden wahr – auch nach einem Dutzend Jahren noch.

13 Jahre lang war die Kessebürener Landwehr an Unnas südlicher Stadtgrenze zu Fröndenberg eine Sackgasse. Im vergangenen März begann endlich der Neubau der Brücke über die Eisenbahnlinie – und etwa weniger als ein Jahr später ist die Brücke fertig.

Im Jahr 2011 war die bisherige Brücke an dieser Stelle wegen massiver Schäden und der dadurch nicht mehr gegebenen Verkehrssicherheit abgerissen worden, erinnert die Stadt.

Seither war die Landwehr eine Sackgasse. Von der Fröndenberger Straße aus war keine Einfahrt möglich.

Auswirkungen auf den Bahnverkehr hatten die Bauarbeiten nicht, da die Bahnstrecke zwischen Unna und Fröndenberg seit Juli 2022 wegen Schäden im Bahndamm ohnehin gesperrt ist. Dachse haben an mehreren Stellen wie berichtet die Schienen untergraben.

Diese Sperrung kann nun laut Deutscher Bahn noch Jahre dauern.

An der neuen Brücke steht aktuell ein Durchfahrt-Verboten-Schild. Das hindert schon seit Tagen Autofahrer nicht, trotzdem durchzufahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here