Schwerverletzter bei Kollision am B236-Ausbauende in Lünen – Verdacht auf Alkohol

0
286
Rettungswagen. (Archivbild / Nolte)

Bei einem Verkehrsunfall am Ausbauende der B236 in Lünen sind am 1. Weihnachtstag (25. Dezember) drei Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer. Offenbar war Alkohol im Spiel.

Gegen 15.05 Uhr wolltevein 66-Jähriger aus Lünen mit seinem Seat von der Dortmunder Straße nach links auf die B 236 abbiegen – und übersah den Gegenverkehr. Der Seat prallte mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen.

Der 70-jährige Dortmunder am Steuer des Mercedes wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der 66-Jährige und seine Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen vor Ort versorgt.

Weil sich bei dem Unfallverursacher Anzeichen auf eine Alkoholisierung ergaben, wurde er noch zur nächstgelegenen Polizeiwache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 22.000 Euro.

Die Dortmunder Straße musste für ca. 30 Minuten in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden. Anschließend war die Fahrbahn in Richtung Lünen noch bis ca. 17.30 Uhr gesperrt.

Quelle Polizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here