Mann auf der Kaiserstraße in Dortmund umgebracht

2
1979
Symbolbild - Quelle Pixabay

Aus Unnas großer Nachbarstadt wird erneut ein Kapitalverbrechen gemeldet. Ein Mann wurde umgebracht.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei Dortmund informierten die Ermittlungsbehörden heute Mittag über ein Tötungsdelikt in der östlichen Innenstadt.

Die Bluttat passierte demnach am frühen Dienstagabend (05. Dezember) gegen 17:40 Uhr an der Kaiserstraße.

Ersten Erkenntnissen zufolge steht ein 19-Jähriger aus Dortmund im Verdacht, einen 34-jährigen Dortmunder lebensgefährlich verletzt zu haben.

Der 34-Jährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Die Polizei nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. Er soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Wie weitergehend bekannt wurde, sollen die Männer – beide haben Migrationshintergrund – zuvor in der Spielhalle an der Kaiserstraße gestritten haben. An einer nahegelegenen Kreuzung soll der Jüngere den Älteren dann mit einem Messer die tödliche Verletzung zugefügt haben.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here