Amtshilfe der KfZ-Stelle für Nachbarkreise, Unna jedoch selbst am Limit – Lünen am Freitag für Spontankunden geschlossen

0
156
Führerschein - Symbolbild, Quelle RB


Die Cyberattacke auf Südwestfalen IT hat viele Kommunen und Kreise lahmgelegt. Der Kreis Unna will helfen und bietet im Rahmen der Amtshilfe Unterstützung im Bereich der Kfz-Zulassungs- und Führerscheinstelle an.

Allerdings sei das nicht großflächig möglich und an Bedingungen geknüpft.

„Wir arbeiten selbst an der Kapazitätsgrenze und sind ausgelastet mit den Anliegen, die die Bürger aus dem Kreis Unna an uns herantragen“,

so Christoph Funke, Leiter der Straßenverkehrsbehörde.

Die Zulassungsstelle Lünen bleibt aufgrund mehrerer Krankheitsfälle am Freitag, 17. November, für Spontankunden geschlossen. Es werden also keine Wartemarken ausgegeben. Kunden, die einen Termin gebucht haben, können aber in die Zulassungsstelle kommen: Die verbliebenen, gesunden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können Terminkunden weiter bedienen.

In Unna sind die Kunden aus dem eigenen Kreis Könige, betont Christoph Funke.

„Unsere Kunden sollen auch weiter vorrangig bedient werden – aber in dringenden Fällen greifen wir den Kolleginnen und Kollegen aus dem Kreis Soest und dem Märkischen Kreis natürlich unter die Arme.“

Ob ein Fall dringend ist, legen dabei die Nachbarkreise grundsätzlich selbst fest. Im Blick haben sie dabei vor allem Angelegenheiten, die die kritische Infrastruktur oder systemrelevante Bereiche betreffen: Der erste Weg für die Bürgerinnen und Bürger führt also zunächst weiterhin zur eigenen Zulassungs- bzw. Führerscheinstelle vor Ort. Wird dort die Dringlichkeit festgestellt, bekommt der Kunde einen Termin im Kreishaus in Unna.

Klar ist also: Spontankunden oder Kunden aus den Nachbarkreisen, die selbstständig einen Termin im Kreishaus Unna gebucht haben, können nicht bearbeitet werden.

Nur UN-Kennzeichen und LKW- und Bus-Führerscheine

In Unna gibt es nur UN- Kennzeichen – ein Wunschkennzeichen gibt es nicht. Die spätere Umschreibung auf SO- oder MK- muss dann – sofern gewünscht – auf eigenen Kosten erfolgen. Das UN-Schild kann aber auch weiter genutzt werden.

Einschränkungen gibt es auch bei den Führerscheinen: So werden in Unna nur Kartenführerscheine der Klassen C und D verlängert. Das sind LKW- und Bus-Führerscheine. Zwingende Voraussetzung ist, dass sie in weniger als zwei Monaten ablaufen und alle notwendigen Unterlagen vorgelegt werden können.

Quelle Kreis Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here