Brüllender Aggressor nimmt gegenüber Polizisten Kampfhaltung ein und rennt mit Anlauf mit Kopf gegen Wand

1
584
Der Dortmunder Hauptbahnhof. / Foto RB

Völlig außer Rand und Band gebärdete sich ein brüllender Aggressor am gestrigen Abend (24. Mai) am Dortmunder Hauptbahnhof – der Anlass war die polizeiliche Aufforderung, seine Taschen zu leeren. Dabei hatte der 26-Jährige die Bundespolizeiwache aus eigenen Stücken aufgesucht.

Gegen 21.15 Uhr war es, als der Tunesier bei der Bundespolizeiwache am Hauptbahnhof aufkreuzte. Was sein Anliegen war, verriet er nicht.

Er verhielt sich lediglich äußerst aggressiv und griff immer wieder in seine Hosentaschen. Daraufhin forderten die Beamten den Nordafrikaner auf, seine Taschen zu entleeren.

Also durchsuchten die Beamten ihn und fanden in seiner Hosentasche ein Taschenmesser und ein Verschlusstütchen mit Kokain.

Durchsucht zu werden ging dem jungen Mann aus Castrop-Rauxel allerdings derart gegen den Strich, dass er wie wild um sich schlug, plötzlich seine Arme hob, die Hände zu Fäusten ballte und zu einem kräftigen Schlag ausholte.

Die Einsatzkräfte parierten den Schlag, worauf der Tunesier restlos in Rage geriet.

Immer wieder versuchte er, die Polizisten zu attackieren, nahm eine Kamphaltung ein, schrie wie am Spieß und trat mehrmals gegen eine Tür. Kurz darauf nahm er Anlauf und rannte mit dem Kopf voran gegen eine Wand.

Mehrmals rammte er seinen Kopf gegen die Wand, versuchte, sich selbst zu verletzen. Daraufhin fixierten ihn die Bundespolizisten.

Zur Verhinderung weiterer selbstverletzender Handlungen wurde der 26-Jährige ins Gewahrsam der Polizei Dortmund gebracht. Die Bodycam eines Beamten hatte zuvor den gesamten Vorfall aufgezeichnet.

Ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde gegen den Nordafrikaner eingeleitet. Von Haftgründen ist in der Polizeimitteilung nicht die Rede.

Quelle Bundespolizei Dortmund

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here