„Lass mir von Frauen nichts sagen!“ – Tobender Grapscher versucht Polizistin zu beißen

0
936
Symbolbild. (Foto: Rundblick)

Er lasse sich von Frauen nichts sagen, blaffte der aggressive Grapscher eine Polizistin an.

Mindestens zwei junge Frauen belästigte ein 43-jähriger Mann am Mittwoch (5.4.2023) in Dortmund-Hörde und ging sodann verbal und final durch Beißversuche auf eine Polizistin los.

Gegen 17:30 Uhr ging der Mann auf der Hörder Brückenstraße schnurstracks auf zwei junge Frauen zu, packte sie und versuchte sie an den Armen festzuhalten. Sie konnten sich aus dem Griff befreien, verständigten sofort die Polizei.

Als diese die Identität des Mannes feststellen wollte, gab er falsche Personalien an. Der 43-Jährige stand offenkundig unter dem Alkohol und anderen Drogen.

Da die Gefahr bestand, dass er Passantinnen weiter belästigt, drohte eine Polizistin dem Mann die Einlieferung ins Polizeigewahrsam an. Seine Reaktion: „Ich lass mir von Frauen nichts sagen!“, blaffte er die Beamtin an überzog sie mit Beleidigungen.

Gegen die Festnahme wehrte sich der aggressive Grapscher erbittert mit Schlägen und Tritten, griff er nach der Waffe einer Polizistin. Unter den Blicken zahlreicher Passanten wurde der Tobende schließlich gefesselt.

Auf der Fahrt ins Polizeigewahrsam versuchte der Waltroper noch eine Polizistin zu beißen, stieß immer wieder vulgäre Beleidigungen aus.

Die Polizei ermittelt wegen Beleidigung, Widerstands und sexueller Belästigung gegen den 43-Jährigen. Haftgründe bestanden nicht.

Quelle Polizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here