Polizeieinsatz am Bahnhof Kamen: Mann bedrohte Mitreisenden im Zug mit Messer

5
2962
Messerangriff - Symbolbild, Foto Rinke

Polizeieinsatz am Freitagmorgen (3. 2.) am Bahnhof Kamen: Ein Reisender bedrohte in einem Zug einen anderen Mann mit einem Messer. Entschlossene Zeugen entwaffneten ihn.

Gegen 9.20 Uhr fiel der 45-Jährige mehreren Mitreisenden im Regionalexpress von Hamm in Richtung Dortmund auf, berichtet Polizeisprecher Bernd Pentrop.

Der Mann war demnach betrunken und wirkte „potenziell aggressiv“.

In der Folge geriet er mit einem 27-jährigen Bahnreisenden aus Mülheim/Ruhr in Streit – und bedrohte diesen plötzlich mit einem Messer.

Zeugen dieser akuten Gefährungslage wurden zwei junge Kommissaranwärter (20 und 22 Jahre alt) der Polizei.

Gemeinsam mit dem bedrohten 27-Jährigen entwaffneten sie kurzerhand den Bedroher und fixierten ihn bis zum Eintreffen alarmierter Einsatzkräfte der Polizeiwache Kamen am Boden.

Dabei wurde der 45-Jährige leicht verletzt.

Mit Polizeibegleitung wurde der Beschuldigte in ein Krankenhaus gebracht. „Mit den zuständigen Stellen wird derzeit eine Einweisung des Mannes in eine psychiatrische Einrichtung geprüft“, berichtete Bernd Pentrop am Mittag.

„Weitere Personen wurden weder verletzt noch gefährdet. Hinweise auf eine politische motivierte Tat liegen ersten Erkenntnissen nicht vor.“

Bei dem mit dem Messer bewaffneten Bedroher handelt es sich laut Kreispolizei um einen Deutschen aus Kamen. Der bedrohte 27-Jährige, der den Komminssaranwärtern beim Entwaffnen des Mannes half, stammt aus dem Kosovo.

Quelle Kreispolizei Unna

5 KOMMENTARE

  1. Poah, endlich mal wieder eine Steilvorlage für Max Mustermann, der Name ist ja auch der Renner. Wie ich glaube das sie heißen werde ich nicht schreiben. Wahrscheinlich nicht Mohammed. Aber es ist nur noch ätzend was sie so von sich geben. Schade, sie verpassen leider so viele schöne Dinge weil sie so beschränkt durchs Leben gehen.

      • Das ist keine Vorverurteilung, sondern Erfahrungswerte. Aber wahrscheinlich gibt es für die über10000 Messerangriffe im letzten Jahr ja eine ganz andere Erklärung, genauso wie für die Tatsache das im letzten Jahr genau soviele Profisportler an Herzversagen gestorben sind wir in den Jahren 1964-2011.

        Wahrscheinlich Klimawandel oder struktureller Rassismus oder eine der anderen so einleuchtenden Erklärungen die Politiker, „Experten“ und Journalisten in letzter Zeit so anzubieten hatten.

        PS: Sollte man „Aluhutträger“nach den letzten drei Jahren nicht eher zu Experten erklären, schließlich lagen sie fast ausnahmslos Richtig?!

        • Selbstverständlich haben Sie in Ihrem von uns gelöschten Kommentar rassistische Vorverurteilung betrieben, Herr Anonymschreiber, indem Sie einfach mal als Tatsache in den Raum stellten, dass der hier tatverdächtige Deutsche zweifellos Migrationshintergrund habe. Solche Kommentierungen in Heckenschützenmanier hinter einem Anonymprofil sind nicht nur ausgesprochen widerwärtig, sondern erbärmlich feige. Damit ist die Diskussion für uns beendet. Ein schönes Wochenende wünschen wir Ihnen. //Zusatz: Das war keine Aufforderung zur weiteren Diskussion. Das Thema ist für uns beendet!

  2. Oh danke, fühle mich schon „bereichert“ genug von all den schönen Dingen die uns die Politik seit Beginn der 00’er Jahre beschert hat. Und was da nicht noch alles kommen wird, besonders der aufziehende Bürgerkrieg (welcher derweil noch molekular erscheint) wird herrlich. Glücklicherweise gehöre ich noch zu der Generation die weiß, welche Toilette sie benutzen soll und dementsprechend von unserem Staat an diversen Waffen ausgebildet wurde.

    Ihnen liebe Nadine, empfehle ich Mal den Fernseher auszuschalten und stehenden Auges durch ihre nähere Umgebung zu spazieren. Möglicherweise (und falls sie alt genug sind) fallen ihnen die Unterschiede zu der Zeit von vor 20-30 Jahren auf.

    Aber deutlich wahrscheinlicher ist wohl, das sie auf ihrem Lastenfahrrad zum nächsten Biomarkt fahren, brav (und sinnlos) dabei ihre FFP2 Maske tragen und im Anschluss daran, sich in ihrer grünlinken Wolkenkuckucksheim Facebook/Twitter/Instagram Blase wechselseitig mit anderen NPC’s versichern wie toll und inklusiv Gendersprache ist und H.G. Maaßen schlimmer als Hitler ist.

    Freue mich schon auf den Tag an dem sie final realisieren was hier in diesem Land (und in weiten Teilen der westlichen Welt) so läuft und sie sich fragen wie ihnen all das so lange entgehen könnte…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here