Unna bekommt Landespreis für kulturelle Bildung

0
183

 Kindern und Jugendlichen den Zugang zu Kunst und Kultur erleichtern – darum geht es beim Landespreis „Kommunale Gesamtkonzepte für Kulturelle Bildung“.

Unna hat diese Auszeichnung jetzt zum dritten Mal errungen.

Gonca Türkeli Dehnert, Staatssekretärin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, übergab den Förderbescheid über 15.000 € an Bürgermeister Dirk Wigant im Zentrum für Internationale Lichtkunst.

„Kinder und Jugendliche haben aufgrund der Pandemie viel zu lange auf Kunst und Kultur verzichten müssen“, sagte die Staatssekretärin, „umso wichtiger ist es, dass wir sie jetzt ermutigen, künstlerische und ästhetische Erfahrungen zu machen, eigene Begabungen, Interessen und Ausdrucksformen zu entdecken.

Kulturelle Bildung macht Lust, sich ein Leben lang mit Kunst und Kultur zu beschäftigen. Dabei leistet die Kreisstadt Unna hervorragende Arbeit, die wir gerne fördern.“

Die Kreisstadt schaffe nachhaltige Rahmenbedingungen für kulturelle Bildung. Ein Ziel des Konzeptes lautet, die Vernetzung und Kooperation der Akteure fördern. 

Um dieses Ziel zu erreichen, plant die Kreisstadt Unna unter anderem einen Markt der Möglichkeiten, bei dem Kultur-, Jugend- und Bildungseinrichtungen ihre Angebote vorstellen werden. 

Seit 2007 würdigt das Land mit dem Wettbewerb besonderes kommunales Engagement in der Kulturellen Bildung.

Seither haben sich über 75 nordrhein-westfälische Städte, Gemeinden und kommunale Verbünde beteiligt. In diesem Jahr werden neben Unna vier weitere Preisträger ausgezeichnet.

Gefördert werden etwa Konzepte, die durch Vernetzung von Ämtern, freien Künstlerinnen und Künstlern sowie Kultur-, Jugend- und Bildungseinrichtungen an der Qualität ihrer kulturellen Bildungslandschaften arbeiten.

Kindern und Jugendlichen soll so dauerhaft der Zugang zur Kulturellen Bildung ermöglicht werden.

Quelle Stadt Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here