Kamener hatte Sex mit Tieren – In Rinderstall in Methler festgenommen

1
756
Rind auf der Weide, Symbolbild - Archiv, Foto Rinke

Über einen bizarren Fall vom zurückliegenden Wochenende berichtet am heutigen Freitag (20. Januar) die Kreispolizeibehörde Unna.

„Nach mehreren sexuellen Vergehen an Tieren“ in den vergangenen Monaten wurde ein 28-jährigen Kamener überführt.

Zeugen entdeckten den Mann am Samstagnachmittag (14.01.2023) gegen 15.50 Uhr in einem Rinderstall im Kamener Stadtteil Methler. Er war dort unbegefugt eingedrungen.

Die Zeugen hielten ihn fest, bis die alarmierte Polizei eintraf. Die Beamten nahmen den 28-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn zur Polizeiwache.

„Bei der anschließenden Vernehmung gestand der Mann, sich seit 2018 an mehreren Tieren auf Höfen in Kamen und Umgebung sexuell vergangen zu haben“,

berichtet Polizeisprecher Bernd Pentrop.

Lesen Sie HIER weiter.

1 KOMMENTAR

  1. Bei weiteren Ermittlungen wird festgestellt werden, daß der Sex einvernehmlich war und der syrische Kamener seinen Orgasmus nur vorgetäuscht hatte – es liegen also keine Haftgründe vor…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here