Hertinger Straße fertig – Jetzt wird die Bahnhofstraße 3 Jahre zur Baustelle

0
631
Die Bahnhofstraße am nördlichen Eingang der Fußgängerzone. (Foto Rinke)

Die letzten Absperrungen sind weggeräumt. Pünktlich zum Start ins neue Jahr hat die Stadt Unna den ersten Teil der Sanierung ihrer Fußgängerzone nunmehr abgeschlossen.

Rund zwei Jahre dauerte die Erneuerung der Massener- und der Hertinger Straße in ihrem kurzen Abschnitt zwischen Altem Markt und Seniorentreff Fässchen.

Aktuelle Fotos vom 13. Januar schickte uns Martin Trillhose.

Tag der offenen Tür bei HSIAnzeige

In diesem Jahr soll nun der zweite Abschnitt der Großsanierung folgen: die Bahnhofstraße.

In der Ankündigung der Stadt zu den diesjährigen geplanten Investitionen im Rahmen der Haushaltseinbringung heißt es dazu:

„Die Sanierung der Fußgängerzone wird in ihrem zweiten Bauabschnitt im Bereich der Bahnhofstraße von 2023 bis 2026 fortgesetzt – hier sind Investitionen von rund 3,5 Millionen Euro vorgesehen, ergänzt durch städtebauliche Fördermittel.“

Die stark frequentierte Bahnhofstraße wird damit perspektivisch für 3 Jahre zur Baustelle. Das heißt, es wiederholt sich das Szenario der Massener Straße.

Die dortige Sanierung hatte sich zudem überraschend um ein ganzes Jahr verzögert, weil die Stadt mit Landesfördergeld gerechnet hatte, das dann plötzlich nicht bewilligt wurde. Dies geschah dann erst im nächsten Anlauf.

Über den konkreten Baustart und das Baustellenmanagement während der in diesem Jahr wieder geplanten Festa Italiana oder dem Stadtfest gibt es noch keine Informationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here