Kein Dorfladen in Lünern, und auch der Kleine Bäckerladen macht Schluss

0
1500
Der Kleine Bäckerladen im Fotostudio Huske versorgte die Lünerner 4 Jahre lang jeden Samstag und Sonntagmorgen mit frischen Brötchen. Doch die Nachfrage rechtfertigte das Angebot nicht mehr. (Foto: V. Huske)

Vier Jahre lang gab es jeden Samstag und jeden Sonntag frische Brötchen im Dorf. Obwohl das Dorf weder einen Bäcker noch einen Dorfladen hat.

Es gab aber den Kleinen Bäckerladen, wo junge Mädchen aus dem Ortsteil jedes Wochenende ofenfrische Brötchen an die Dörfler verkauften.

Doch ebenso wie sich der Traum vom Lünerner Dorfladen als unrealisierbar erweist, reicht es auch für den kleinen Bäckerladen langfristig nicht.

Somit teilte die Initiative mit:

Am Samstag, dem 14. Januar 2023, wird der Kleine Bäckerladen in der Lünerner Kirchstraße ein letztes Mal öffnen, von 7:00 bis 10:30 Uhr.

Aufgrund mangelnder Resonanz haben wir uns mit der Bäckerei Humpert aus Werl nach 4 Jahren dazu entschlossen, das Projekt aufzugeben.

Wir danken allen, die uns in dieser Zeit unterstützt haben!“

Das Dorf im Unnaer Osten in Nachbarschaft zu Stockum, Mühlhausen-Uelzen und Hemmerde hat seit Jahren keine Nahversorgung mehr. Anders als im benachbarten Hemmerde gibt es in Lünern keinen Lebensmittelmarkt mehr und keine Bäckerei, keine Bankfiliale und keine Speiselokale und Kneipen.

Der Kleine Bäckerladen bot in Kooperation mit der Werler Bäckerei Humpert rund 4 Jahre lang allen Dorfbewohnern die Möglichkeit, sich jeden Samstag und jeden Sonntag morgens für einige Stunden mit frischen Brötchen und Brotspezialitäten zu versorgen. Humpert lieferte die Backwaren, den Verkauf übernahmen junge Mädchen aus dem Dorf im Fotostudio Huske neben der Lünerner Kirche.

Die Nachfrage ging jedoch zuletzt so weit zurück, dass Humpert das Geschäft mit diesem Samstag beendet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here