16-Jährige in Dortmunder Waldstück überfallen – Täter sofort gefasst und schnell wieder frei

0
2238
Symbolbild Gewalt gegen Frauen - Quelle Pixabay

„Schnelle Festnahme nach Raubdelikt“, vermeldet die Dortmunder Polizei. Ebenso schnell war der Tatverdächtige wieder auf freiem Fuß, denn einmal mehr gab es keine Haftgründe.

Opfer des mutmaßlichen Räubers wurde am Mittwochabend, 28. Dezember, ein junges Mädchen in einem Waldstück im Dortmunder Stadtteil Westerfilde.

Gegen 18:30 Uhr durchquerte die 16-jährige Dortmunderin das Wäldchen, als sich plötzlich ein unbekannter Mann vor sie stellte.

Der Fremde forderte unter Androhung von Gewalt die Herausgabe ihres Mobiltelefons. Das junge Mädchen weigerte sich jedoch – und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Sie wehrte sich so erbittert, dass der Angreifer von ihr abließ und das Weite suchte.

Beide erlitten leichte Verletzungen.

Nachdem sich die 16-Jährige zu ihrer Mutter begeben hatte und die Polizei verständigt worden war, nahmen Einsatzkräfte die Fahndung auf, konnten den mutmaßlichen Räuber aufspüren und festnehmen. Es handelt sich laut Polizei um einen 29-Jährigen aus Dortmund.

Bei der Festnahme versuchte er zu flüchten und leistete Widerstand gegen die Beamten. Die Polizei schließt mit dem Satz:

„Für den 29-Jährigen ging es weiter zum Polizeigewahrsam, dort verbrachte er die Nacht, bis er am heutigen Morgen entlassen wurde.“

Quelle Polizei DO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here