Berauschter Selmer kracht auf viel zu schnellem Roller gegen die Fahrtrichtung fast gegen Polizeiauto

0
194
Foto: Symbolfoto - Rinke

Das ist in vielerlei Hinsicht sehr dumm gelaufen für diesen 23-jährigen Selmer.

Mittwochfrüh (21.12.2022) gegen 1.45 Uhr fuhr der junge Mann, begleitet von einem 23-jährigen Sozius ohne Sturzhelm, auf der Teichstraße entgegen der Fahrtrichtung – mit deutlich mehr als den dort zulässigen 30 km/h.

Ihm entgegen kam ein Streifenwagen. Der Polizeibeamte am Steuer bremste abrupt bis zum Stillstand ab – so verhinderte er knapp einen Zusammenprall.

„Sodann versuchte der Rollerfahrer an der Fahrerseite des Einsatzfahrzeugs vorbeizufahren, blieb aber mit der Fußraste an der Bordsteinkante hängen und stürzte in ein Gebüsch“,

berichtet die Polizei. Er zog sich dabei eine leichte Verletzung zu, die vor Ort von Rettungssanitätern behandelt werden konnte.

Das dicke Ende folgte für den 23-Jährigen gleichwohl. Er hatte sowohl Alkohol als auch anderweitige Drogen konsumiert, musste sich mehrere Blutproben entnehmen lassen. Sein übermäßig schneller Roller wurde zur technischen Begutachtung hinsichtlich möglicher Veränderungen und erforderlicher Fahrerlaubnis sichergestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here