Dreifacher Tankstellenräuber droht mit Waffe und flieht in Nissan mit gestohlenem UN-Kennzeichen

0
1654
Das Fluchtfahrzeug. (Foto Polizei Coesfeld)

Tankstellenräuber gesucht – er floh in einem dunklen Nissan mit gestohlenem UN-Kennzeichen:

Am 07.12.22 wurden in Nordkirchen, Ascheberg und Senden drei Tankstellen überfallen. Der Täter entwendete in Waltrop zwei Kennzeichen und montierte diese an einem schwarzen Nissan Micra mit leichtem Unfallschaden vorne links.

Der Räuber überfiel unter Drohung mit einer Waffe gegen 20.50 Uhr zunächst eine Tankstelle auf der Lüdinghauser Straße in Nordkirchen. Gegen 21.30 Uhr überfiel er eine Tankstelle auf der Münsterstraße in Senden, und um22.00 Uhr bedrohte er erneut Mitarbeiter einer Tankstelle – diesmal auf der Steinfurter Straße in Ascheberg.

Tag der offenen Tür bei HSIAnzeige

Aufgrund der geringen Zeitabstände, der Nähe der Tatorte zueinander und übereinstimmender Täterbeschreibungen geht die Polizei von ein und demselben Täter aus.

Er erbeutete in allen Fällen Geld und Zigaretten.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: ca. 20 – 35 Jahre alt, trug dunkle Kapuzenjacke mit hellen Ärmeln bzw. hellen Pulli mit dunkler Weste und Kapuze. Auf dem linken Ärmel befand sich ein dunkler Schriftzug. Dunkle Hose, Rucksack, helle Handschuhe, maskiert mit Kapuze und weißer FFP-2-Maske.

Als Fluchtauto benutzte er einen dunklen Nissan Micra mit einem zuvor entwendeten Kennzeichen UN-J.

Da der Mann möglicherweise bewaffnet ist, weist die Polizei darauf hin, diese unter 110 zu rufen und den Tatverdächtigen nicht anzusprechen.

Hinweise bitte an die Polizei in Lüdinghausen unter 02591-7930.

Quelle Polizei Coesfeld

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here