Cannabisplantagen in Unna und Werne entdeckt – Parks, Innenstädte und Fahrzeuge kontrolliert

0
443
Symbolbild - Quelle Pixabay

Unter anderem entdeckten die Einsatzkräfte zwei Cannabisplantagen – eine in Unna, die andere in Werne.

Im Rahmen eines grenzüberschreitenden, integrativen Fahndungs- und Kontrolltages war die Kreispolizeibehörde Unna am Donnerstag (24.11.2022) 8 Stunden lang, von 12 bis 20 Uhr, in den Kommunen ihres Zuständigkeitsbereichs aktiv – das sind alle Städte und Gemeinden des Kreisgebiets mit Ausnahme von Lünen.

Während des Einsatzes wurden in verschiedenen Parks (Bergkamen/Unna), Bordellbetrieben (Schwerte/Holzwickede), Innenstädten (Unna/Bergkamen) sowie mittels mehrerer Kontrollstellen des Verkehrsdienstes im Kreisbereich zahlreiche Personen und Fahrzeuge überprüft.

Fazit des Fahndungs- und Kontrolltages:

  • 83 kontrollierte Fahrzeuge
  • 178 kontrollierte Personen
  • 18 Ordnungswidrigkeiten im Bereich der Verkehrsverstöße
  • 5 Strafanzeigen wegen Eigentumskriminalität
  • 3 Strafanzeigen wegen Verkehrsverstößen
  • 3 Sonstige Strafanzeigen

An diesem Tag wurden zudem 14 Durchsuchungsbeschlüsse und ein Haftbefehl vollstreckt.

Im Rahmen der Durchsuchungen flogen zwei Cannabisplantagen auf – in Unna und Werne, wie uns Polizeisprecherin Vera Howanietz auf Nachfage berichtete.

Eine Person wurde wegen des Verdachts auf Drogenhandel vorläufig festgenommen. Die anschließende Wohnungsdurchsuchung führte zur Sicherstellung weiterer Betäubungsmittel.

Bei einer Kontrolle in einem Bordellbetrieb wurde eine Person wegen des Verdachts auf illegalen Aufenthalt festgenommen.

Die Kreispolizeibehörde zum Hintergrund ihres Kontrolltags:

„Die Maßnahmen gegen Eigentums- und Straßenkriminalität sowie zur Steigerung der Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen den Fahndungs- und Kontrolldruck auf potentielle Straftäter und dienen der konsequenten Verfolgung von Verkehrsverstößen.“

Quelle KPB Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here