Ab heute ist Weihnachtsmarkt – Erster Glühwein schmeckte auch bei 11 Grad

0
1551
Am 14. November, so früh wie nie, eröffnete der Unnaer Weihnachtsmarkt 2022. (Foto Rinke)

Auch bei 11 milden Grad kann ein Glühwein schon prächtig munden. Und Budenzauber ist auch schon Mitte November schön – finden viele Unnaer.

Die City war am Montag bei Einbruch der Dunkelheit jedenfalls rappelvoll.

So früh wie nie (Dortmund folgt am 17. 11.) und bei noch unwinterlichen Temperaturen eröffnete am Spätnachmittag des 14. Novembers der traditionelle Unnaer Weihnachtsmarkt.

Fünfeinhalb Wochen wird er auf der Bahnhofstraße und dem Alten Markt mit funkelndem Lichterglanz vorweihnachtliche Stimmung verbreiten und nach Weihnachten auf dem Alten Markt noch eine Woche weitergehen.

Rentnerbänkchen“ laden nicht nur Rentner wieder zum Rasten ein, strandkorbähnliche Sitzhütten haben sich dazugesellt, putzige Wichtelhütten begeisterten schon am Eröffnungstag die Kinder wieder.

Und Publikumsliebling Kasperle hat auf dem Alten Markt neben dem großen Adventskranz seine eigene Hütte bekommen. Das nordische Puppenspiel von Jonni Krause beginnt nach dem Ewigkeitssonntag am 21. November.

Wer auf dem Markt die Bühne sucht: die gibt’s diesmal nicht, das Programm ist mobil. Es beginnt am Montag, 21. November.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt bis zum 22. Dezember täglich von 11.30 bis 20.30 Uhr, es gibt diesmal keine Extra-Öffnungszeiten an den Wochenenden.

Am Totensonntag, 20. November, ist der Weihnachtsmarkt geschlossen.

Die Glühweinpreise schwanken zwischen 2,50 (am Stand der AWO) und 3,50 Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here