Unnaerin und Dortmunderin in Wickede und Scharnhorst beraubt

1
695
Messerangriff - Symbolbild, Quelle RB

Gewalttat mit Messer Nummer 8 und 9 in 6 Tagen in Dortmund. Tatorte war diesmal die Stadtteile Wickede und Scharnhorst, am hellen Tag.

In einem Park in Scharnhorst wurde eine 40-jährige Dortmunderin am Freitagvormittag (28. Oktober) gegen 10 Uhr Opfer eines bewaffneten Räubers:

Der Unbekannte kam plötzlich auf sie zu, bedrohte sie mit einem Messer und versuchte ihr die Geldbörse zu entreißen, die sie in der Hand hielt.

Die überfallene Frau wehrte sich, worauf sie der Angreifer heftig gegen eine Bank stieß. So gelang es ihm, das Portemonnaie an sich zu reißen und zu flüchten.

Die 40-Jährige wurde zum Glück nicht verletzt.

Die zweite Tat beging der Mann drei Stunden später, gegen 13:00 Uhr, auf der Eichwaldstraße in Wickede. In Höhe der Hausnummer 18 bedrohte der eine 37-jährige Frau aus Unna mit einem Messer und erbeute Bargeld.

Der Mann ist etwa 1,90 Meter groß und circa 30 Jahre alt. Er hat eine stabile Figur und trug eine schwarze Basecap, eine hellblaue Jeans sowie dunkle Sportschuhe.

Hinweise auf die Identität und den Aufenthaltsort des Mannes bitte an die Kriminalwache unter Tel. 0231/132-7441.

HIER berichteten wir über die vorangegangenen Messerüberfälle und -angriffe.

Quelle Polizei Dortmund

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here