Gewaltorgie in DO: Frau in Sölderholz mit Küchenmesser schwer verletzt – Mordkommission ermittelt

3
1431
Messerangriff - Symbolbild, c/o Rinke

In Dortmund verging seit dem Wochenende kein Tag ohne Meldung einer Gewalttat – und auch bei dieser neuerlichen war wieder eine Stichwaffe im Spiel.

Die Bilanz summiert sich bis zum Mittwochabend auf 7 Messerangriffe teils mit lebensgefährlich Verletzten in nur 5 Tagen, dazu kommen unbewaffnete Raube.

In einer gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei Dortmund wurde am Donnerstagmorgen (27. 10.) Folgendes berichtet:

Am Mittwoch (26. Oktober) wurde eine 30-jährige Frau an der Bodieckstraße in Dortmund-Sölderholz durch drei Messerstiche schwer verletzt.Nach derzeitigem Kenntnisstand stach ein 46-jähriger Dortmunder gegen 14:10 Uhr mehrfach mit einem handelsüblichen Küchenmesser auf die 30-Jährige ein.

Ein Rettungswagen brachte die schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzte Dortmunderin in ein Krankenhaus.Eine bei der Dortmunder Polizei eingerichtete Mordkommission übernahm die Ermittlungen.

Der psychisch auffällige Tatverdächtige ließ sich noch am Einsatzort widerstandslos festnehmen. Er soll heute (27. Oktober)von einem psychiatrischen Sachverständigen begutachtet werden.

Update. Der psychisch auffällige Mann wurde heute einem Richter vorgeführt. Dieser ordnete antragsgemäß die einstweilige Unterbringung in einer Fachklinik gemäß § 126a Strafprozessordnung an.

Am selben Tag gab es einen Raubüberfall ebenfalls unter Einsatz eines Messers – und einer Nagelschere. HIER.

3 KOMMENTARE

  1. Präsident Biden sagt, im Rahmen dessen, das immer mehr Amerikanische Bundesstaaten Canabis wieder verbieten: „Keine Waffen für Pot-Konsumenten“,

    ..ich finde ergänzt um, _keine_gratis-Behandlungen_ (medizinisch) für Canabiskonsumenten (die), wäre ein Anfang…

    Bezüglich des Artikels fühle ich mich aufgrund des Dortmunders und der neuerlichen Messerattacke, wieder
    ein mal klar „bereichert“ -aber das ist wohl nur so ein Gefühl…wahrscheinlich steckt da in echt gar keine Bereicherung drin. Mitgeteilt haben wollte ich es jedoch trotzdem. ^^

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here