„Exorbitante Erhöhung“ – Gaspreis für 6-Parteien-Haus in Unna verfünffacht sich

0
1009
Wärme, Heizung - Symbolbild RB

Es war erwartbar, aber angesichts dieser Ankündigung mussten die Wohnungseigentümer doch erst einmal tief duchatmen.

Die Stadtwerke Unna stellen ihnen für ihr 6-Parteien-Haus in Unna eine „exorbitante“ Gaspreiserhöhung in Aussicht, warnt die Hausverwaltung die Wohnungsbesitzer in einem Schreiben vor.

Von rund 1600 € im Jahr 2021 und 2700 € im Jahr 2022 werden die Kosten für die Gasversorgung der 6 Wohneinheiten im kommenden Jahr auf über 12.000 € in die Höhe schnellen. Noch nicht eingerechnet sind die Steuern.

Die Nebenkostenvorauszahlungen für die größtenteils vermieteten Wohnungen müssen zum 1. 1. 2023 entsprechend erhöht werden. „Mein Mieter wird sich freuen“, merkte einer der Eigentümer an, der uns über die Gaspreisexplosion informierte.

Ihn interessiert: „Haben andere Stadtwerkekunden ähnliche Erhöhungen bekommen?“

Extreme Steigerungen sind zumindest nicht unüblich, so kann man den Diskussionen in den sozialen Medien verfolgen.

Ein Eigentümer eines Vierfamilienhauses in Unna-Mitte berichtete uns, dass sein Abschlag von bisher 200 auf monatlich 500 € erhöht wurde; eine dreiköpfige Familie in einer 100-qm-Wohnung in der City muss 2023 rund 1000 € mehr für ihren Gasbezug bezahlen als in diesem Jahr (rund 4500 statt 3500 €).

Noch unklar sind die konkreten Ausgestaltungen und Auswirkungen der von der Bundesregierung angekündigten „Gaspreisbremse“, die ab Frühjahr 2023 greifen soll. Einmalig soll zudem der Dezemberabschlag vom Staat (sprich vom Steuerzahler) übernommen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here