Bake von A45-Brücke geworfen: 30-kg-Geschoss trifft Pkw – Mordkommission ermittelt

1
562
Scherben, Glas - Symbolbild, Quelle Pixabay

Ein unglaublicher Schreck muss das für den Autofahrer gewesen sein. Er fuhr spätabends über die Autobahn – plötzlich: ein ohrenbetäubender Knall, Scheibensplittern.

Der 31-jährige Dortmunder fuhr am späten Montagabend (17. Oktober) um kurz nach 23 Uhr auf der A 45 in Richtung Frankfurt.

In Höhe der Brücke Westerwikstraße (Westerfilde) knallte es plötzlich laut an der Beifahrerseite.

Die Scheibe splitterte. Sofort stoppte er sein Auto. Die Beamten fanden im Umfeld den Fuß einer Leitbake (Gewicht: fast 30 kg).

Der 31-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Tat wird als versuchtes Tötungsdelikt gewertet. Eine Mordkommission ermittelt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die im Bereich der Brücke an der Westerwikstraße verdächtige Personen beobachtet haben. Bitte melden beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here