Drei pelzige Pechvögel: Tierschutzverein Unna sucht Zuhause für Lilly, Frodo und Brownie

0
337
Fotos TSV Unna

Gleich drei Katzen vom Pech verfolgt. Der Tierschutzverein Unna sucht liebevolles neue Zuhause für Lilly, Brownie und Frodo.

Die Tierschützer berichten:

„Katze Lilly hat wirklich sehr großes Pech. Als Katzenbaby kam sie in ein schönes Zuhause und fühlte sich dort sehr wohl.

Leider erkrankte ihre Besitzerin plötzlich schwer und Lilly musste nun im stolzen Alter von 18 Jahren ihr Zuhause verlassen. Sie versteht die Welt nicht mehr und ist sehr traurig. Sie war ihr Leben lang eine geliebte Einzelkatze in Wohnungshaltung.

Lilly

Ob sie sich mit anderen Katzen verträgt, ist nicht  bekannt. Ansonsten ist sie gesund, und wir suchen für Lilly ein ruhiges Zuhause, in dem sie ihre letzten Lebensjahre verbringen kann.

Ihrem Leidensgenossen Brownie ergeht es auch nicht besser. Er kam vor einigen Tagen als Fundtier zum Tierschutzverein Unna. Eine Tierfreundin hatte ihn einige Zeit draußen gefüttert und ihn dann zu uns gebracht.

Es stellte sich heraus, dass auch er zur Seniorengruppe gehört.

Brownie wird auf 15 Jahre geschätzt und ist gehörlos. Deshalb ist nur Wohnungshaltung möglich. Ein gesicherter Balkon wäre schön. Auch der liebe Tiger mit dem Charakterkopf  sucht dringend ein ruhiges Zuhause.

Der dritte Pechvogel heißt Frodo und ist 2 Jahre alt. Er hat sein Zuhause verloren, als sein bisheriger Besitzer in die Großstadt zog und ihn nicht mitnehmen konnte.

Frodo ist sehr freiheitsliebend, möchte aber doch ein Zuhause in das er sich zurückziehen kann wenn er möchte. Ideal wäre ein kleiner Ort mit viel Natur. Er lässt sich gern streicheln von Menschen, die er mag, aber er möchte selbst bestimmen, wann und wie lange.

Seit vielen Wochen wartet er nun, dass ihn jemand aus der Tierstation abholt und er seine Freiheit wieder genießen kann.

Weitere Auskünfte oder Terminvereinbarung beim Tierschutzverein Unna unter 0176 53179711.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here