„Fit in Deutsch“ – Ferien-Crashkurs in Königsborn für 18 Kinder aus 8 Nationen

0
254
V.l: Sabine Schwalbert (Sprachlernbegleiterin), Sylke Schertel (Schulleiterin), Petra Hölscher (Polizei Unna), Jan Tarik Delkus (KI Unna), Mirhiban Uyar (Sprachlernbegleiterin) mit den einigen der teilnehmenden Kinder. Foto: Kreis Unna

Das „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ ist ein Sprachlern-Programm mit Sport, Spiel und Spaß. Dabei handelt es sich um ein Landesprojekt, das im Kreis Unna vom Kommunalen Integrationszentrum (KI) umgesetzt wird.

In den ersten beiden Wochen der Sommerferien fand das Training an der Grundschule am Friedrichsborn in Königsborn statt. Mit dabei: 18 Kinder aus acht Nationen.

Die Idee: Kinder von Neuzugewanderten sollen im außerschulischen Alltag ihre Deutschkenntnisse vertiefen. Die Kinder und Jugendlichen können vormittags im Sprachtraining ihr Deutsch verbessern, am Nachmittag wenden sie das Gelernte in alltagsnahen Situationen an.

Alltagskommunikation verbessern
„Oberstes Ziel ist es, die sprachliche Handlungskompetenz in alltäglichen Kommunikationssituationen zum Beispiel bei der Beantragung eines Bibliotheksausweises oder dem Kauf von Brot in der Bäckerei zu steigern“, so Jan Tarik Delkus vom KI. Die Sprachlernbegleiterinnen Mihriban Uyar und Sabine Schwalbert schulten die 18 Kinder.

Auch die Polizei war vor Ort – zum Fahrradsicherheitstraining für die Kinder. Auch dazu hatten die Sprachbegleiterinnen etwas vorbereitet. So lernten die Kinder nicht nur, sicher auf dem Rad zu sein, sondern auch die dafür nötigen Vokabeln. PK | PKU

Quelle Kreis Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here