Kleidungsdieb (16) aus Unna entfernt Diebstahlsicherung vor Augen der Polizei

0
587
Der Dortmunder Hauptbahnhof. / Foto Rinke

Mit hochwertiger Herrenkleidung mit Diebstahlsicherung erwischten Bundespolizisten einen 16-Jährigen aus Unna im Dortmunder Hauptbahnhof. Der junge Kriminelle war leichtsinnig genug, zu versuchen, die Sicherungsetiketten öffentlich im Bahnhof von den Kleidungsstücken zu entfernen – unter den Augen der Polizei.

Spezielle Taschendiebstahlsfahnder der Bundespolizei beobachteten den 16-Jährigen an den Kopfbahnsteigen, wie er sich an offenbar nagelneuen Kleidungsstücken abarbeitete.

Mit Hilfe einer Videoauswertung stellten die Beamten zudem fest, dass der Jugendliche zuvor in Begleitung eines weiteren Mannes gewesen war, der ebenfalls Etiketten entfernte.

Ergo bestand der Verdacht, dass die Kleidung gestohlen war.

Kurz darauf entfernte sich der Jugendliche in Richtung Nordausgang. Bundespolizisten begaben sich unverzüglich dorthin und kontrollierten den 16-Jährigen. Bei der Durchsuchung seiner Tragetasche fanden sie mehrere Kleidungsstücke, die noch mit Preisschildern und Diebstahlsicherungen versehen waren.

Einen Kassenbon des betreffenden Kleidungsgeschäft in der Thier-Galerie konnte der junge Unnaer nicht vorweisen, ebenso wenig mit einer plausiblen Erklärung für die noch vorhandenen Sicherungen dienen.

Wie der Diebstahl bewerkstelligt worden war, zeigte sich bei einem genaueren Blick in die Tragetasche: Diese war nämlich so präpariert worden, dass beim Verlassen der Filiale kein Alarm ausgelöst wurde.

Die Tasche wurde sichergestellt, das Diebesgut dem Bekleidungsgeschäft unversehrt übergeben.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls gegen den jungen Marokkaner ein. Nach seinem mutmaßlichen Komplizen wird noch gesucht.

Quelle Bundespolizei Dortmund

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here