Glasfaser für Massen-Nord – „Aber wieso nur 400 Meter?“

0
325

Noch keinen Glasfaseranschluss, und die Nachbarsiedlung ist bereits voll versorgt?

Vereinzelte Unstimmigkeiten darüber gibt es aktuell in Unna-Massen.

Dort warten Bürger im Norden des Stadtteils seit Jahren auf schnelleres Internet. Kabel wurden jetzt verlegt. Allerdings bisher nur für die Häuser, die für die Geflüchteten aus der Ukraine hergerichtet wurden, berichteten Anwohner, die darüber irritiert und verärgert sind.

„Hier bei uns dauert es bis zu einer Minute, ein Bild hochzuladen. Wieso wurden nur 400 Meter verlegt?“

Dietmar Biermann, Technischer Prokurist der Stadtwerke Unna, erläuterte das Procedere.

„Derzeit bauen wir dort (in Massen-Nord) die Haupttrasse für die Nutzung von Glasfaser aus.“ Der Grund dafür sei.“ein Kundenauftrag zur Erschließung einer Immobilie“.

Die Stadtwerke Unna, versichert Biermann, „sind stetig in der Projektierung und Umsetzung für weitere LWL-Gebietserschliessungen. Diese befinden sich entlang der bisherigen Trassen oder ergeben sich durch Kundenaufträge, wie aktuell in Unna-Massen.“

Aufgrund des großen Umfangs könnten jedoch Planungsphase für Projektgebiete und somit der Beginn der Baumaßnahme unter Umständen mehrere Monate dauern.

„Wir beginnen nach der Planungsphase so schnell wie möglich mit dem Bau des Glasfasernetzes“, erklärt Dietmar Biermann.

„Wir bitten daher um Verständnis, dass dies nicht immer zeitgleich zum Einzelkundenauftragsausbau durchgeführt werden kann.“

Für die Erstellung eines Glasfaserhausanschlusses, kündigt der Stadtwerke-Prokurist an, „werden die Anwohner in unserem derzeitigen Projektgebiet kontaktiert; zu einem späteren Zeitpunkt, nach Fertigstellung der Haupttrasse. Dann wird ihnen wird ein Angebot unterbreitet.“

Jeder Anwohner könne sich gerne direkt an die Stadtwerke wenden, um den aktuellen Informationsstand auszutauschen.

Stadtwerke Unna GmbH, Heinrich-Hertz-Straße 259423 Unna, www.sw-unna.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here