Neues Schwimmbad auf Freizeitbadbrache: SPD beantragt Beschluss noch vor der Sommerpause

3
409
Archivbild vom Abriss des Massener Freizeitbades, Foto aus dem Jahr 2012. (Rundblick Unna)

Ein neues Schwimmbad mit Außenbadefläche dort, wo früher im Freizeitbad Massen geplanscht und geschwommen wurde:

Unnas SPD-Fraktion prescht mit ihrem Vorschlag (wir berichteten) jetzt nach vorn. Noch vor der Sommerpause sollen Politik und Stadtverwaltung die nötigen Beschlüsse fassen, damit zügig ein neues Schwimmbad an früherer Schwimmbadstätte gebaut werden kann.

Für die morgige Ratssitzung (17 Uhr, Stadthalle) soll die Verwaltung deshalb kurzfristig einen Antrag auf Einleitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahrens auf die Tagesordnung setzen.

Beschlossen werden soll

„… die unverzügliche Einleitung eines Bauleitplanverfahrens für einen Neubau des Lehrschwimmbeckens in Unna-Massen mit Außenwasserfläche auf dem Standort des ehemaligen Freizeitbades, im Verfahren eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes.“

In ihrer Begründung führen die Genossen aus:

Anlässlich der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses hat es diverse Anträge und Diskussionsbeiträge sowohl von den Fraktionen als auch von den betreibenden Vereinen zum Gelände des ehemaligen Freizeitbades und zur baulichen Situation des Lehrschwimmbeckens in Unna-Massen gegeben.

Konsens schien es aus unserer Sicht zu sein, dass ein neues Lehrschwimmbecken auf der Fläche des ehemaligen Freizeitbades gebaut werden soll.

Da die anderen Ideen für das Freizeitbadgelände eher vage und möglicherweise nicht oder mindestens nicht zeitnah umsetzbar sind, soll das Projekt „Lehrschwimmbecken mit Außenschwimmfläche“ durch diesen Antrag formalisiert werden.

Da es sich um einheitliches Bauvorhaben handelt, die Kreisstadt Eigentümerin der Fläche ist und Bauleitplanung und
Baugenehmigung nahezu parallel forciert werden können, bietet es sich an, die dafür notwendige Teilfläche vorab zu entwickeln.

Unbeschadet der eigentlich üblichen Antragsfrist bittet die SPD-Fraktion darum, dem Rat diesen Antrag vorzulegen und ihn zu beraten.“

Wie berichtet, drängen die Schwimmsportvereine nachhaltig auf ein rasches Handeln – denn das Massener Lehrschwimmbecken stehe aufgrund massiven Sanierungsbedarfs kurz vor dem Aus. Grüne, CDU und FDP wollen einen „großen Wurf“ in Form eines Sport- und Freizeitparks auf der Freibadfläche. Doch das hält nicht nur die SPD für zumindest nicht zeitnah umsetzbar. HIER der Bericht.

Quelle PM SPD-Fraktion Unna

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here