SPD bringt Neubau fürs Kreistierheim ins Spiel – Bulldog-Liebhaber mit Herz für Kay-Uwe gesucht

0
495
(v.l.): Uwe Zühlke, Sascha Kudella, Jürgen Kerl, Sabine Lutz-Kunz und Heike Bartmann-Scherding informierten sich vor Ort im Tierheim. (Foto SPD Kreis Unna)

„Wir müssen eine Diskussion um eine bauliche Perspektive des Kreistierheims starten.“

Um sich über die aktuelle Situation zu informieren, besuchten Mitglieder des Arbeitskreises Gesundheit und Verbraucherschutz der SPD-Kreistagsfraktion das Kreistierheim an der Hammer Straße in Unna. Bei ihrem Besuch bellte und miaute es den  SPD-Vertretern entgegen – zahlreiche Hunde, Katzen und Kleintiere suchen ein neues Zuhause.

Bis sie vermittelt werden können, werden sie von den hauptamtlichen Beschäftigten und den ehrenamtlichen Tierfreunden gepflegt, gefüttert und tierärztlich betreut. „Die Mitarbeiter leisten hier eine wertvolle Arbeit für das Tierwohl“, lobt Sascha Kudella (Bildmitte, kniend) als zuständiger Fraktionssprecher das Engagement. „Das gilt auch für die große Anzahl der Ehrenamtlichen.“

Beim Rundgang durch das Tierheim wurde den SPD-Politikern aber auch der bauliche Zustand deutlich. „Das Tierheim ist sichtbar in die Jahre gekommen“, fasst Sascha Kudella die Eindrücke zusammen.

„Aus meiner Sicht wird eine Sanierung nicht ausreichen, um das Tierheim aktuellen Erfordernissen anzupassen und zukunftsfähig zu machen. Wir müssen die Diskussion um die bauliche Perspektive des Kreistierheims starten.“

Kudella hat das Thema bereits auf die Tagesordnung der nächsten Fraktionssitzung setzen lassen.

Tuchfühlung nahmen die SPD-Vertreter zu Kay Uwe auf. Der 7 Jahre alte American Bulldog Mischling wurde von seinen Vorbesitzern einfach am Bahnhof ausgesetzt und seinem Schicksal überlassen.

Im Tierheim angekommen wurde klar, dass der kräftige Rüde zum Menschen absolut nett und freundlich ist.

„Kay Uwe hat leider einige körperliche Baustellen, über die das Tierheimpersonal potentielle Interessenten gerne persönlich informiert“, betont die SPD. Wer sich über Kay Uwe und viele weitere Tiere informieren möchte, kann die Homepage nutzen oder persönlich im Tierheim vorbeischauen.

Zum Hintergrund: Das Tierheim dient einerseits dem Kreis Unna für seine Aufgaben im Bereich Tierschutz, um beispielsweise Tiere bei Missständen in der Haltung in Obhut zu nehmen. Andererseits beteiligen sich weitere neun Städte und Gemeinden im Kreis Unna finanziell, da sie für Fundtiere zuständig sind und sie im Tierheim untergebracht werden. Der Tierschutzverein Schwerte betreibt in Schwerte ein eigenes Tierheim.

Quelle PM SPD Kreis Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here