Wohnungsbrand in Massen – Siebenjähriger schwer verletzt

0
4674
Feuerwehr Unna - Archivbild Stadt Unna

Bei einem Wohnungsbrand am Donnerstag Morgen (5. Mai) in Unna-Massen ist ein Kind schwer verletzt worden. Das berichtete uns auf Nachfrage in einer ersten Stellungnahme Polizeisprecher Christian Stein.

Die Mutter des Kindes erlitt demnach ebenfalls Verletzungen, nach bisherigem Kenntnisstand leichtere. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Das Feuer brach aus noch ungeklärtem Grund gegen 7.20 Uhr an der Massener Dorfstraße aus. Die Freiwillige Feuerwehr rückte zum Löschen an, die Polizei sperrte die Kleistraße – Hauptverkehrsstraße des Stadtteils – zwischen Karlstraße und Emil-Bennemann-Straße für ca. eine Dreiviertelstunde beidseitig ab.

Dadurch kam es zu merklichen Störungen im morgendlichen Berufsverkehr.

UPDATE am Nachmittag – Zusammenfassung der Polizei:

Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es gegen 7.15 Uhr zum Brand in der Obergeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses, den die Feuerwehr schnell unter Kontrolle bringen konnte. Alle Bewohner hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Eine 47-jährige Mutter und ihr siebenjähriger Junge aus der betroffenen Obergeschosswohnung erlitten Rauchgasintoxikationen. Das Kind musste aus Vorsichtsgründen in eine Spezial-Klinik nach Gelsenkirchen gebracht werden. Eine konkrete Sachschadenshöhe steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here