Airport zieht positives Osterfazit und hofft auf neue „Zugpferde“ Rom, Venedig und Balaton

1
255
Flugzeug über Unnas Altem Markt. - Foto RB

Dortmunder Airport zieht positives Osterferienfazit und hofft auf neue Zielorte – auf Rom, Venedig und den Balatonsee:

In den Osterferien hat der Dortmund Airport 117.000 Passagiere begrüßt – 71 % mehr als 2021. Damit konnte der Flughafen wieder annähernd ans Rekordjahr 2019 anknüpfen, als rund 128.000 Reisende in den Osterferien in Dortmund abhoben.

„Wir freuen uns über die gute Entwicklung der Passagierzahlen – insbesondere im Vergleich zu den Ferien 2021, die durch die Pandemie stark gezeichnet waren. Die Bekanntgabe der neuesten Ziele Heviz (Balaton), Venedig und Rom stimmt uns zuversichtlich, dass wir diesen Trend fortführen können.“

Besonders gefragt waren in den diesjährigen Osterferien Kattowitz, Palma de Mallorca, Bukarest und Belgrad. Kattowitz und Palma de Mallorca gehörten auch 2019 zu den Lieblingszielen ab Dortmund.

Zugleich bleibt der Airport ein Zuschussgeschäft. Das Defizit betrug im Jahr 2021 rund Millionen Euro .

Quelle Flughafen DO

1 KOMMENTAR

  1. 2024 wird kommen ,ob optimistisch oder nicht ,bis dahin muss der airport sich selbstfinanzierend tragen da die subventionierung dritterseits ausläuft ,und so wie man hört sind die aufwendungen der dortmunder stadtwerke immernoch zu hoch ,optimismus ist halt wie eine leiernde durchhalteparole nur halt weniger realitätsgestützt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here