Stadtwerke für „echte Glasfaser“ zertifiziert

1
265
Stadtwerke Unna (Foto Rinke)

Lichtschnelles Internet statt instabiler Verbindung: Dank echter Glasfaser der Stadtwerke Unna werden immer mehr Haushalte und Firmen in Unna fit für die digitale Zukunft. Dafür ist der lokale Energieversorger mit einem neuen Qualitätssiegel des BREKO ausgezeichnet worden.

In einer Pressemitteilung teilen die SWU mit:

Die Stadtwerke Unna haben die Prüfer des Bundesverbandes Breitbandkommunikation e.V. (BREKO) überzeugt: Für ihre Kompetenz und ihr Engagement bei dem Ausbau mit echter Glasfaser erhielten sie nun auch das Zertifikat „Echte Glasfaser“.


Was bedeutet “Echte Glasfaser”?

Der Begriff bezeichnet den Unterschied zwischen der neuen Technologie, die ausschließlich über Glasfaser funktioniert, und der herkömmlichen Kupfer-Technologie. Anders als bei DSL- oder Kabel-Anschlüssen werden Daten bei Glasfaserverbindungen nicht mittels Strom, sondern durch Lichtimpulse übertragen.

Somit sind die Kabel weniger störanfällig und gleichzeitig deutlich leistungsfähiger. Im Gegensatz zu Kupfer ist dadurch eine hohe Geschwindigkeit ohne Transportverluste sichergestellt.

Die Vorteile von echter Glasfaser laut Stadtwerken sind auf einen Blick:

• Weniger störanfällige, verlustfreie, stabile Verbindung
• Gigabit-Geschwindigkeit
• Alle Telekommunikationsleistungen über einen Anschluss
• Wertsteigerung der Immobilie
• Lichtschnelle Datenübertragung
• Leistungsstarke Kommunikationsnetze
• Symmetrischer Up- und Download


Den Glasfaser-Verfügbarkeitscheck machen

Auf der Website der Stadtwerke Unna können sich interessierte Bürger mit Hilfe des Verfügbarkeitschecks einfach und schnell informieren, ob ein Glasfaserhausanschluss für ihre Adresse bereits möglich ist. Mehr Informationen dazu gibt es unter: https://www.sw-unna.de/privatkunden/lichtschnell-surfen


BREKO – Bundesverband Breitbandkommunikation e.V.


Der Bundesverband Breitbandkommunikation e.V. repräsentiert den Großteil der
deutschen Festnetzwettbewerber. Seine Mitglieder setzen auf die zukunftssichere Glasfaser und zeichnen aktuell für 80 Prozent des wettbewerblichen Ausbaus mit direkten Glasfaseranschlüssen (FTTB – Fibre To The Building sowie FTTH – Fibre To The Home) verantwortlich. Die mehr als 400 BREKOUnternehmen, darunter zahlreiche Stadtwerke, versorgen sowohl Ballungsräume als auch ländliche Gebiete, die „weißen Flecken“, mit hochleistungsfähigen Glasfaseranschlüssen. Dazu investierten sie allein im Jahr 2020 rund 2,9 Mrd. Euro und erwirtschafteten damit einen Umsatz in Höhe von 5 Mrd. Euro. Auf diese Weise leisten die BREKO-Unternehmen einen maßgeblichen Beitrag zum flächendeckenden Glasfaserausbau sowie zur Erreichung der Breitbandziele der
Bundesregierung.

Quelle: PM Stadtwerke Unna

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here