Mit Handy am Ohr zu schnell durch den Ringtunnel

0
760
Foto: Kreispolizeibehörde Unna

Zum wiederholten Male hat die Kreispolizei Unna am Ringtunnel einen Schwerpunkteinsatz durchgeführt. Ergebnis heute (23.03.2022) in nur zwei Stunden:

21 Verstöße – unter anderem 10 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Handynutzung am Steuer sowie 6 Verwarnungsgelder wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen.

Erst in der vergangenen Woche stellten die Polizeibeamten im Rahmen einer dreistündigen Verkehrskontrolle 24 Tempo- und zwölf Handyverstöße fest.

Aufgrund unserer unnachgiebigen Kontrollen an dieser Stelle wissen wir mittlerweile, dass viele Verkehrsteilnehmer hier zu schnell unterwegs sind, sich mit dem Handy ablenken und den Tunnel ausnutzen, um die Lautstärke ihrer Fahrzeuge zu testen.

Dabei ist wegen der anhaltenden Baustellensituation und der neuen Verkehrsführung besondere Aufmerksamkeit in diesem Bereich gefordert.

Ablenkung kann schlimme Folgen haben. Wir werden deshalb weiterhin regelmäßig Kontrollen dieser Art dort durchführen“, betont Erster Polizeihauptkommissar Thomas Röwekamp, Leiter des Verkehrsdienstes bei der Kreispolizeibehörde Unna.

Quelle KPB Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here