Auch Urlaubsguru und Prinz Sportlich sammeln Sachspenden für Ukraine – Bis Dienstag verlängert

0
687

Die Bilder aus der Ukraine sind erschütternd und die Hilfsbereitschaft in Deutschland ist groß. Auch die beiden Unternehmen Urlaubsguru und Prinz Sportlich aus Holzwickede wollen helfen und koordinieren gemeinsam eine Spendensammelaktion. Im Bürogebäude am Rhenus Platz 2 können Sachspenden abgegeben werden. Die Spenden für Kriegsflüchtlinge werden vor Ort sortiert und verpackt und dann per LKW an die ukrainische Grenze in der Slowakei gebracht.

Die Spendensammelaktion läuft (Achtung, verlängert!) bis Dienstagabend 18.00 Uhr. Auch Samstag und Sonntag von 10.00-18.00 Uhr werden Spenden am Rhenus Platz 2 entgegen genommen.

Es wird darauf hingewiesen, dass ausschließlich benötigte Hilfsgüter entgegengenommen werden. Dazu zählen:

Ausrüstung

  • Schlafsäcke
  • Isomatten
  • Regencapes
  • Decken (keine Daunen)
  • Handtücher
  • Trinkflaschen
  • Taschenlampen, Batterien

Medizinprodukte

  • Antiseptika
  • Verbandszeug
  • Erste-Hilfe-Kits
  • Kompressen
  • Traubenzucker
  • Nicht rezeptpflichtige Medikamente (z.B. Ibuprofen oder Paracetamol)
  • Pflaster
  • Spritzen

Sonstiges

  • Reinigungsmittel
  • Lang haltbare Lebensmittel (z.B. Müsliriegel, Fertig- und Dosengerichte)
  • Babynahrung
  • Warme (Baby-)Kleidung
  • (kleine) Wasserflaschen

Auch die AWO sammelt:

Die AWO Ruhr-Lippe-Ems um Spenden: Dringend benötigt werden warme Kinderdecken und Damenkleidung, Decken und Schlafsäcke, Hygiene- und Kosmetikartikel, Windeln und Babynahrung, haltbare Lebensmittel und Medizinprodukte.

Als Sammelstellen fungieren die vier Secondhand-Kaufhäuser „Die Stöberei“ in Bergkamen, Bönen, Kamen und Lünen.

Das DasDies-Kaufhaus der AWO in Kamen – Foto AWO Ruhr Lippe Ems

Wichtig: Alle gespendeten Artikel müssen in einwandfreiem Zustand, gut verpackt und beschriftet sein. In der kommenden Woche starten dann mehrere Transporter in Richtung der ukrainischen Grenzen.

Den Transport zur rumänisch-ukrainischen Grenze organisiert der AWO-Arbeitskreis Humanitäre Hilfe. Unterstützt wird er dabei unter anderem vom Deutschen-Roten Kreuz in Temeswar (Timișoara).

Da der Transport so schnell wie möglich auf den Weg gebracht werden soll, bittet die AWO um zeitnahe Spenden.
Neben Sachspenden sind auch Geldspenden auf das Spendenkonto des AWO Arbeitskreises humanitäre Hilfe unter

AWO Kreisverband Unna
DE46443500600000036335
WELADED1UNN
Stichwort: Nothilfe Ukraine

Quelle AWO Ruhr-Lippe-Ems

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here